Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
die alte Rosskastanie ist ein Geisterbaum
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Mit Äpfeln drucken

Donnerstag, 13. Juni 2013

Bienen Waben


HONIG
Der Imker (Bienenzüchter) stellt farbige Holzkasten auf. In diesen hat es mit Maschendraht bespannte Rahmen, wo die Bienen ihre Waben hineinbauen können. Es sind Sechsecke aus Wachs, können aber fast kreisförmig abschliessen. In den Kammern werden die Larven grossgezogen und Nektar und Honig gelagert.  Die Waben werden vom Imker geschleudert, damit der Honig herauskommt. 


WABEN
Diese sechseckige Struktur (Hexagon) ist eine der besten Tragstrukturen der Natur! Die Geometrie ist ideal und mit wenig Material kann man ein stabiles Gerüst aufbauen. Eine Bienenwabe ist ca. 6x6mm und 40mm tief. Die Wabenstrukturen findet ihr vom Ingenieurbau über Bauplatten bis zu selbstgenähten Quiltdecken.


BIENENWACHS
Im Frühling bauen die Bienen neue Waben. Die alten werden vom Imker eingeschmolzen zu Bienenwachs. Dieser Rohstoff wird u.a. zur Herstellung von Kerzen verwendet. Diese kennt ihr sicher vom weihnachtlichen Kerzenziehen her.


KITTHARZ
Um den Bienenstock winterfest zu machen, gewinnen die Bienen aus Baumharz Kittharz (Propolis) um sämtliche Ritzen zu stopfen. Kittharz (konservierend und dichtend) wird von den Menschen schon sehr lange genutzt. Bei Musikinstrumenten zB als Anstrich bei Geigen oder für griffige Bogensaiten. 

Ich habe bei pinterest Bilder gesammelt. Von Bienen, Waben, Bauwerke, Möbel, Schmuck, Quilts und vieles mehr:



Hier geht es zur Übersicht mit allen Beiträgen

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen