Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
die alte Rosskastanie ist ein Geisterbaum
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Mit Äpfeln drucken

Montag, 10. Februar 2014

Buch - Natur erleben- App


Aus dem Haupt Verlag-Katalog habe ich mir nicht das Buch, sondern die App ausgesucht. 
Natur erleben heisst sie. Was ist das für ein Vogel? Wie heisst diese Blume? Wäre doch praktisch, das auf dem smartphone mit dabei zu haben, oder?

Titel, Autor, Verlag, Erscheinungsdatum
Natur erleben,  Andreas Jaun (Tiere) und Rita Lüder (Pflanzen), Haupt Verlag AG 2012

Inhalt, Thema
digitales Tier-und Pflanzenlexikon; Lebensräume - Bestimmen - Mein Feldbuch - Quiz -Glossar. Auf der Wiese, im Wald, am Fluss und See, im Gebirge, in der Stadt, an der Küste immer je Tiere und Pflanzen. Alphabetisch die Tiere mit kleinem Bild, Name deutsch und latein, man könnte ein Foto hinzufügen, Wissenswertes zum Tier nachlesen. Verlinkung zu wikipedia und zu naturIgucker.net

Erster Eindruck
TOP: Die Vögel mit dem Gezwitscher. Leider nicht von allen. Mühsam: Der Spatz ist nicht zu finden, nur der Haussperling. Anpassung an schweizer Begriffe wäre toll!
ZU WENIG: Viele Blumen, kaum Bäume. Pro Lebensraum sind es zu wenig Portraits! Potential hat das Feldbuch (Backup gewährleistet?). 

Für wen ist es geschrieben/ gedacht?
Für Eltern; Kinder mit eigenem smartphone ab der Oberstufe. Wer bei naturIgucker.net ist, kann es mit der App verbinden.

Wie sind die Anleitungen konzipiert?
Suche entweder über Lebensräume oder alphabetisch, Tiere und Pflanzen separat. Erkennen über die kleinen Portraitbilder als Hilfe. Quiz ist witzig als Einstiegsjoker.

Angaben zu AutorIn und FotografIn
Autoren: Andreas Jaun (Tiere: Bestimmugsschlüssel und Fotos) und Rita Lüder (Pflanzen: Bestimmugsschlüssel, Illustrationen und Fotos)
Copyright 2012 Haupt Verlag AG

Umfang und Preis
i-tunes: App-store, erfordert iOS 5.0 oder neuer, 1.7.2013, 4+, CHF 6.00
Bei meinem iphone 4S belegt die App 400MB, Datenzugriff ohne Netztverbindung möglich.
Wenn man in eine bestimmte Region geht, mehr dazu laden zu können, denn die 300 Tiere und 200 Pflanzen sind zu wenig, da ja damit 7 Bereiche abgedeckt sind. Menuführung verbessern, damit die verschiedenen Listen kompatibel zu einander werden. Für CHF 6.00 erwarte ich persönlich mehr "Material" und regelmässig gratis Updates.

Mein Lieblings-Projekt
- die Vogelstimmen mit dabei haben...

App-Tipp für:
Naturbegeisterte Eltern und Kinder ab Oberstufe mit smartphones. Die App ersetzt das vor Ort gekaufte Lexikon in Buchform (noch) nicht. 

(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.)

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über deinen Kommentar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen