Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Die Herbstrübe wird zur Laterne
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Dienstag, 14. Oktober 2014

Spielbälle - selbst gemacht


Ein einfaches und schnelles Nähprojekt. Von Hand oder mit der Nähmaschine. Der Ball ist mit Watte und Linsen gefüllt und ideal um drinnen damit zu spielen. Cross Boule, Jonglieren, einfache Wurfspiele...Am besten machst du gleich ein paar davon. 


Die Vorlage für den Ball ist ein Baselball und er besteht aus zwei Stoffstücken. Die Stoffstücke sind 10x22cm. Jeder Ball kriegt eine Farbe uni und eine mit Farbverlauf. Das Material sollte stabil und fest sein, am besten geeignet ist Webware. Den Stoff habe ich vor ca. 3 Jahren in der Ikea gekauft und schon eine Sitzbank damit bezogen.


Was du für einen Ball brauchst:



- 2 Stoffstücke 10x22cm
- Hand-Nähfaden
- Stoffwatte oder Wolle, eine Handvoll
- Linsen oder andere Hülsenfrüchte, getrocknet - ca. 50g
- Trichter mit mittlerer Öffnung
- Nähnadel, 6 Stecknadeln und Schere
- PDF-Vorlage, ausgedruckt und zugeschnitten

Zeitaufwand für einen Ball: ca. 2h (von Hand genäht inkl. Vorbereitung). Geeignet als Mami-macht-etwas-für-die-Kinder-Projekt oder für Kinder als zweite oder dritte Näharbeit.

Wie es geht:



1. Stecke die Vorlage (inkl. 5mm Nahtzugabe) auf das Stoffstück und schneide es der Kante entlang aus. Das gleiche machst du mit dem zweiten Streifen.


2. Lege das eine Stück mit dem Ende an die runde Taille des zweiten Stücks. Die bedruckte Seiten schauen nach Innen und liegen aufeinander.


3. Stecke mit etwa 6 Stecknadeln die Form ab.



4. Nähe zuerst den ganzen Ball mit Steppstich ab. Es sind 5mm-Nahtzugabe eingerechnet. Eine Öffnung von 2-3cm bleibt offen.



5. Dann nochmals eine Runde mit Knopflochstich, damit der Stoff nicht ausfranst und keine Linsen rauskullern können.



6. Den Stoff durch die Öffnung ziehen, damit die bedruckte Seite aussen zu liegen kommt. 
Den Ball zuerst mit Stoffresten und Watte füllen. Danach den Ball und ein Glas auf die Waage stellen. Auf 0g einstellen. Linsen ins Glas füllen bis 55g erreicht sind. Die Linsen in den Ball füllen. Soll er leichter oder schwerer sein? Kein Problem, achte aber drauf, alle gleich zu befüllen.



7. Die Öffnung abstecken und mit Matratzenstich verschliessen und verstähten.
Fertig ist der erste Ball von den 4 Stück.

Tipp: Sind dir die Stiche nicht mehr geläufig, kannst du sie mit einer einfachen Websuche nachschauen (Bild oder Video).


Zum Jonglieren braucht man zuerst mal drei Bälle. Du findest dazu viele Videos auf youtube...
Oder Nähen wir noch mehr, um in der Wohnung Cross Boule zu spielen? Da bräuchte es dann 8 Bälle, 4 in 2 unterschiedlichen Farben und einen neunten kleineren Ball als Ziel...Regeln wie beim Boggia.


Noch mehr selbstgemachte Bälle (ohne Nähen) findest HIER.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare:

  1. herrliche bälle sind das geworden! und so schön buint. ich will gleich jonglieren damit ;)
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Dania
      Herzlichen Dank. Du kannst auch Frösche oder Vögel in der Art machen...
      Lieber Gruss
      Natalie

      Löschen