Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
die alte Rosskastanie ist ein Geisterbaum
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Mit Äpfeln drucken

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Trefft heute...Steffi vom Blog glasklar + kunderbunt


Das Facettenauge und der eingerollte Rüssel vom Schmetterling sind glasklar auf dem Bild zu erkennen. Kunterbunt ist es nicht, eher perfekt farblich abgestimmt.
Jeden Montag nimmt uns Steffi mit ins Mikro-Universum von Flora und Fauna, dass ja erst seit zahlbaren Makro-Objektiven für alle zugänglich ist.
Der Montag war auch schon 2009 ein wichtiger Wochentag (benchmonday) und gestartet ist der Blog mit der roten Katze und einem dicken Bauch (Ende Schwangerschaft). Wolle spielt seit Beginn eine wichtige Rolle, diese wurde zuerst gefilzt und jetzt hauptsächlich als Garn verhäkelt und verstrickt...
Ich habe mir den Blog glasklar + kunterbunt von Steffi seit einiger Zeit abonniert. Aufmerksam geworden bin ich über den #makromontag auf Instagram auf sie.
Zuhause in Köln, wo sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn(5) lebt.


Wo steht dein Arbeitstisch und mit was für einer Kamera und Objektiven fotografierst du?
Da wir nicht über ein Wohnzimmer im klassischen Sinne verfügen‚ oder besser gesagt es nicht als solches nutzen, habe ich mich dort ausgebreitet. Wir nennen es mein "Arbeitszimmer"‚ hier befindet sich alles was ich für den Bereich "Kreativsein" brauche.
Die Kamera, die ich für meine Makroaufnahmen nutze, ist die Canon 7D und dazu das 100mm 1:2,8 USM-Objektiv. Dieses ist auch das Objektiv, welches ich sonst sehr häufig nutze‚ auch fernab von der Makrofotografie. Da ich eine absolute Vorliebe für Festbrennweiten habe, darf ein 50 mm Objektiv nicht fehlen. Eher selten nutze ich mein Teleobjektiv. Seit kurzem habe ich zusätzlich eine Systemkamera, ebenfalls mit einer Festbrennweite. Wir befinden uns aber noch im Kennenlernmodus. Ich würde gerne mehr auf der Strasse fotografieren‚ doch bisher fiel die Entscheidung meist dagegen aus, die schwere Spiegelreflexkamera in Alltagssituationen mitzunehmen. Eine leichtere Lösung musste also her.

Mit welchen Materialien arbeitest du am liebsten? Welches Garn liegt für das nächste Utensilo parat?
Naturmaterialien stehen bei mir ganz hoch im Kurs‚ egal in welcher Rubrik. Für meine Strick- und Häkelprojekte verwende ich fast ausschliesslich Baumwollgarne oder Merinowolle. Utensilo's sind zur Zeit zwar keine weiteren in Planung‚ aber selbst wenn sich da kurzfristig etwas ändern würde, liegt hier noch reichlich Baumwollgarn bereit.

Wann findest du im Tagesablauf Zeit für dein Makro-Bild? Sind die Insekten früh am Morgens am besten zu "erwischen"?
Die Makrobilder plane ich in der Regel nicht, die ergeben sich, wann immer ich Kamera und Makroobjektiv dabei habe. Es vergehen manchmal Wochen, da entsteht kein einziges Makrobild‚ und dann gibt es Tage, an denen ich mehrere unterschiedliche Motive entdecke. Manchmal fehlt mir auch einfach die Zeit, um auf die "Jagd" zu gehen. Dann ist es beruhigend zu wissen, dass das Archiv gut gefüllt ist. In Sachen Insektenfotografie habe ich einfach nur furchtbar viel Geduld, Durchhaltevermögen und gehe dabei extrem langsam vor. Bei den Libellen verhält es sich aber tatsächlich so, dass morgens die beste Zeit zu sein scheint, sie aufs Bild zu bekommen. Ich hatte diesen Tipp mal in einem Makrofotografie-Forum entdeckt und kann die Erfahrung bis jetzt nur bestätigen. 


Wird man zwangsläufig zum Insektenforscher, wenn man Makro fotografiert?
Das wäre schön‚ In vielen Fällen weiss ich gar nicht, was ich da vor der Linse habe, aber dafür recherchiere ich hinterher. Im Laufe der Zeit ist da tatsächlich ein bisschen Insektenwissen hinzugekommen. Nicht zuletzt durch das geballte Wissen und die Beiträge der anderen Teilnehmer am MakroMontag. 

Da du immer mit offenen Augen auf der Suche bist. Wie machst du Pause davon?
Auch auf die Gefahr hin, mit meiner Antwort die Frage zu verfehlen... Mit offenen Augen unterwegs zu sein geniesse ich sehr. Es gibt kaum Tage an denen ich nicht fotografiere, leider ist das Zeitfenster dafür oft zu klein. Fotografieren und den Blick stets offen zu halten ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich ärgere mich viel mehr wenn ich ein schönes Motiv sehe und keine Kamera dabei habe. 

Dein Lieblingsprojekt im Augenblick?
Bei mir laufen meist mehrere Projekte gleichzeitig, an denen ich dann nach Lust und Laune weiterarbeite. Im Moment befinde ich mich im Strickmodus‚ wahrscheinlich bedingt durch die Jahreszeit. Ich habe zu allerersten Mal einen Pullover für meinen Sohn gestrickt und weitere sind schon in Planung. Fotografisch gehört die neue Kamera, und die Möglichkeiten die sich daraus erschliessen, zu meinen Lieblingsprojekten. Da ich ein sehr begeisterungsfähiger Mensch bin und gerne ausprobiere, kommen ständig neue Projekte hinzu. 

Liebe Steffi, herzlichen Dank für deine Antworten.

Steffi kannst du bei Instagram mit @glasklarundkunterbunt abonnieren. 
Auf deine RSS-feed-Leseliste oder Internet-Suchmaschine gehört http://glasklarundkunterbunt.blogspot.com und wenn du ihr ein e-mail schreiben möchtest dann unter glasklarundkunterbunt(at)mail(dot)de. Jeden Montag gibt es den MakroMontag auch auf dem Blog mit Verlinkungsmöglichkeit.

Bildnachweis: © glasklar+kunterbunt

Die Übersicht mit allen Interviews auf dem Blog findest du hier: Trefft heute...

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen