der Osterhase ist unterwegs - ein Upcycling-Projekt
30+ Ideen für Ostern
Wunderblumen - öffnen sich wie von Zauberhand...
Die Vögel bekommen ihr eigenes Vogelhaus
Buchzeichen: Origami-Herzen

Samstag, 9. Mai 2015

Bunte Schalen aus Papier


Machst du auch gerne Papier-mâché oder findest du es zu pampig? Ich habe letztes Jahr die Variante mit trockenen Papierstücken und mit Pinsel arbeiten entdeckt. Einmal angefangen, kann ich fast nicht mehr aufhören...Hast du Lust es auch einmal zu probieren mit den Kindern zusammen? Ich habe buntes und mit Text bedrucktes Papier genommen, das wahlweise aussen oder innen geklebt wird. Zwei Lagen Kopierpapier machen die Schalen genügend stabil und du kannst sie sogar in einem Arbeitsschritt kleben.


Was du brauchst:

- buntes Kopierpapier 80g/m2, ich habe Gelb, Orange, Blau und Grün gewählt
- Seiten mit Text aus Magazinen
- Weissleim (Haushalts-Universalkleber)
- Schalen* in diversen Grössen
- Cellophan
- Pinsel, Schere und kleines Glas

-Optional: Lineal für Papierstreifen reissen

* Du kannst natürlich auch mit Ballonen arbeiten.


Wie es geht:

1. Reisse das Papier in 3-4cm breite Streifen mit Hilfe des Lineals und dann von Hand in kleinere Stücke. Diagonal gerissen sieht bei Textseiten besonders gut aus. Achte darauf, verschiedene Schriftgrössen zu nehmen.
Für eine Lage brauche ich ein bis zwei A4-Seiten. Kommt ganz auf die Überlappung und Schalengrösse drauf an.

2. Kleide die Schale innen mit Cellophan aus.

3. Mische den Weissleim 1:1 mit Wasser im Glas. Streiche das innere der Schale einmal mit dem Leimmix aus (das ist schon der "Lack"). Beginne dann die Papierschnipsel reinzulegen und gut mit dem Pinsel darüber zu streichen und etwas anzudrücken. 
Das Papier darf den Leim ruhig aufsaugen.


Variante Text aussen, Farbe innen: 
Zuerst die Textschnipsel mit der gewünschten Seite nach unten gelegt und dann das farbige Papier im zweiten Arbeitsschritt.
Bleibt eine kleine Weissleim-Lache am Schalenboden, diese noch verstreichen. 

4. Die Schale über Nacht trocknen lassen und dann das Cellophan vorsichtig ablösen. 
Der Weissleim trocknet glänzend und es braucht keinen zusätzlichen Lack. 

5. Nochmals in die Schüssel zurück und mit der Schere eine saubere Kante schneiden.

Fertig ist deine Schale! 


Leider sind die Schalen nicht lebensmittelecht, aber sonst für vieles zu gebrauchen.
Tipp: "nesting bowls" sehen toll aus. Nimm dafür drei verschieden grosse Schalen.


Die Farbe ist einmal draussen und einmal drinnen...


Die Stücke habe ich diese Woche an drei Abenden gemacht. Je etwa eine Stunde für 3 Stück.



Danke, für deinen Besuch und bis bald!

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare:

  1. So einfach und doch so wirkungsvoll. viel spass beim produzieren. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, hilft den Tagesstress abzubauen :)
      lieber Gruss
      Natalie

      Löschen
  2. Liebe Natalie,
    Deine Schalen sind super geworden. Mit meinen Schülern hahe ich so etwas als Nest zu Ostern gemacht. Die Idee mit dem Zeitungspapier muss ich mir aber merken!
    Liebe Grüsse,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Vogelnest wäre auch mal was. Mit schmalen Papierstreifen...
      lieber Gruss
      Natalie

      Löschen