Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
10 Bastel-Ideen für... Insekten
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Buchzeichen: Origami-Herzen

Dienstag, 6. Oktober 2015

Wie auf einer Postkarte...Wanderung zum Hinterburgsee


Heute nehme ich dich mit ins Berner Oberland. Von der Axalp aus erreicht man diesen malerischen Bergsee in etwa 90 Minuten. Wir haben nicht wie letztes Jahr den Schnitzlerweg hin- und zurück gemacht, sondern sind bei der Talstation des Sesselliftes zuerst der Bergstrasse bis zum "Chrumetli" gefolgt.



Im Sommer grasen die Kühe auf der Alp und der Wanderweg führt meist mitten hindurch.
Dieses "Postkarten"-Bild mit Kuh und Brienzer See wollte ich dir nicht vorenthalten.


Nach einen Zwischenstopp im Restaurant Hilten geht's dann den Zick-Zack-Weg runter zum Hinterburgsee. 



Die Bilder sind von Ende Juli. Jetzt im Oktober wird es wohl Heidelbeeren haben....hoffentlich noch nicht alle gepflückt.





Das Dunkelgrün von oben gesehen wechselt ins Türkis am Ufer stehend. Wer mag kann die Badesachen mitnehmen. Genügend Zeit für's Füsse trocknen lassen einrechnen :-)



Zurück geht's über den Schnitzlerweg mit seinen vielen Holzskulpturen...



...durch einen Tannenwald...



...immer wieder gibt es schöne Blumen...



...und alte Scheunen zu entdecken...



Hinkommen: Mit dem Postauto im Sommer 5x täglich von Brienz aus erreichbar. Mit dem Auto sind es 20 Minuten ab Autobahnausfahrt Brienz.
Route: Axalp Sportbahnen, Chrumetli, Hinterburgsee, Schnitzlerweg, Axalp Sportbahnen
Dauer: 3h einrechnen für die 6km.
Verpflegung: Axalpstübli beim Start und Ziel, Restaurant Hilten nach 1/3 Weg. Verpflegung für am See musst du selber mitnehmen.
Schwierigkeitsgrad: Mögen deine Kinder drei Stunden laufen mit 2x30 Minuten bergauf? Der Weg ist sehr abwechslungsreich mit den Holzskulpturen, der reichen Flora und Fauna...Nicht geeignet für Kinderwagen und Buggy. Für mit kleinen Kindern besser einen Wanderrucksack mitnehmen.


Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen