Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
die alte Rosskastanie ist ein Geisterbaum
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Mit Äpfeln drucken

Freitag, 6. Oktober 2017

Die Piraten vom Waldteich, eine Kastanien-Bastelei


Darf ich vorstellen: Die Piraten vom Waldteich mit ihrem Papagei! Ihr Floss sieht schon arg lädiert aus, besonders das Segel hat schon einige Löcher. Davon lassen sie sich aber nicht die Laune verderben.
Jetzt aber raus in Freie mit euch und Rosskastanien einsammeln! 

Was du brauchst:
- 5 Rosskastanien, rund für Kopf und Bauch
- 4 Rosskastanien, abgeflacht für Füsse
- 2 Rosskastanienschalen
- 1 Spielkegel, als Holzbein
- 2 Eichelhütchen
- 1 kleine Haselnuss
-1 Blatt, als Flügel für den Papagei
- 1 grosses Blatt, als Segel
- 1 Stecken für das Floss
- 1 Stück Holz 

- Zündhölzer
- Kastanienbohrer
-Weissleim oder transparenter Alleskleber 
- weisser und schwarzer Filzstift, wasserfest
- Schere

- Arbeitsunterlage, z.B. ein Holzbrett

Anmerkung: ab Kindergartenalter geeignet, unter Aufsicht eines Erwachsenen. Vorsicht mit dem Kastanienbohrer!



Der erste Pirat:

Mach eine Auslegeordnung: Kopf, Bauch, Füsse und lege dir die Zündhölzer schon mal in der richtigen Länge dazu. Dann bohrst du Löcher für Hals, Arme und Beine. Der helle Kreis bei der Rosskastanie ist das Gesicht und muss nach vorne schauen.



Tipp: Die Figuren geraten leicht aus dem Gleichgewicht und kippen um. Vor dem Leimen unbedingt schon mal zusammenstecken und schauen, ob sie von alleine stehen. Sonst noch etwas nachbohren oder ein neues Loch nebendran machen. 

Jetzt alles mit dem Kleber verleimen und trocknen lassen.



Jetzt noch die Schale als Piratenhut aufkleben.



Der zweite Pirat:

Hier machst du alles gleich wie beim ersten, mit dem Unterschied, dass er ein Holzbein (Spielfigur) hat!



Der Papagei vom Waldteich:

Die flache Rosskastanie kommt unten als Krallen hin. Die Runde als Körper. Die Augen sind aus zwei Eichelhütchen und die Nase ist eine Haselnuss.
Bohre 3 Löcher und verbinde die Rosskastanien mit gekürzten Streichhölzern.



Jetzt wird das Blatt "auf" den Hals gesteckt und die "Augen und der Schnabel" angeleimt. 



Jetzt kannst du sie noch mit den Filzstiften bemalen:
Gesichter, Gürtel, Säbel, Augenklappe...



Für das Floss bohrst du einfach ein Loch in das Stück Holz und steckst es rein. Dann kommt noch das Blatt darüber. 

Fertig!



PS: Rosskastanien trocknen aus und schrumpfen. Nicht traurig sein, wenn sie nach ein paar Tagen nicht mehr zusammenpassen.

Lies auch das: Herbstbasteleien hier im Blog vom Handschuh bis zur Rübe

Merci für deinen Besuch hier und vielen Dank für deinen Kommentar!

Kommentare:

  1. Oh, die sind ja cool! Das Holzbein ist der Knaller!
    Heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen