Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
10 Bastel-Ideen für... Insekten
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Buchzeichen: Origami-Herzen

Donnerstag, 13. September 2012

Zwetschgen-Wähe


Gestern gab es zum Mittagessen bei uns Zwetschgen-Wähe oder wie meine Grossmutter immer gesagt hat: ä Zwätschgä-Dünne. Als Kind habe ich ihr immer beim pflücken geholfen. Mit dem umgeschnallten Korb ging es die Leiter hoch; noch höher; zum pflücken und nachher die Früchte vorsichtig in die Körbchen gepackt und abgewogen.

Hier das Rezept für die violetten Herbstboten, auch genannt Pflaumen: 

Was es dafür braucht:
- 12-15 reife Zwetschgen
- 1 Kuchenteig
- 1 Handvoll Haselnüsse, gemahlen

für den Guss:
- 1 Ei
- 1 Becher saurer Halbrahm
- 1 EL Zucker
- 1dl Milch

- Ofen auf 180°C vorheizen
- Teig aufs Backblech legen und mit Haselnüssen bestreuen
- Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen und auf den Teig legen
- Für den Guss das Ei aufschlagen und mit saurem Halbrahm, Zucker und Milch verquirlen und über die Zwetschgen giessen. Nochmals etwas Haselnüsse streuen.
- Ab in den Ofen für 25-30 min.

EN GUETE !

Lauwarm ist die Wähe immer am besten. Bei dieser musste ich nicht mal nachzuckern, die Zwetschgen waren so süss.


Tipp: Jetzt frische Zwetschgen kaufen und sie dann einzufrieren:
Zwetschgen halbieren, entsteinen und in Blech auslegen (portionenweise). In Tiefkühlbeutel packen und einfrieren bis zum nächsten Wähentag.

Was ist euer Lieblingsrezept mit Zwetschgen?

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen