Ein buntes Vogelhaus aus Milchtüten
Ganz viele Bastelideen für Ostern
Buchzeichen nähen für die Winter-Lektüre
Scherenschnitt - Schneeflocken
Origamiherzen als Buchzeichen

Freitag, 22. Februar 2019

Basteln mit Kindern - den Frühling begrüssen


Für die Kreativ-Challenge #hallofrühling2019 auf Instagram diese Woche, habe ich sieben Bastelarbeiten aus dem Fundus herausgesucht. Die Themen haben mir super gut gefallen und ich habe neue Bastelbegeisterte kennengelernt. 

Jetzt gibt's die Link-Sammlung zu bunten Bastelideen für die kommenden Wochenenden, denn am Montag fängt ja die Schule wieder an...

- BUNTE Schalen aus Pappmâché

- Aus Segelbooten werden VÖGEL

- Kennst du die Wunder-BLUMEN?

- Eine schnelle 5-MINUTEN-DIY/DEKO als Windlicht.

- Die MUSTER-Vorlage für die Hasen findest du HIER

-Die bunten FEDERN der Piepmätze passen gut zu ihren Vogelhäuschen, oder?

-Für die NATÜRLICHKEIT werden Pflanzentöpfe bemalt und angepflanzt.


Herzlichen Dank an dekotopia, filizitycom und raumkroenung für die tolle Challenge! Schaut unbedingt auch bei ihnen rein für kreative Ideen. Wer einen Instagram-Account hat: Die Aktion läuft noch bis Sonntag.

Vielen Dank für deinen Besuch hier im Blog. Über einen Kommentar freue ich mich immer!

Montag, 11. Februar 2019

Süsse Piepmätze zum Valentinstag basteln


Aus bunten Wolle-Pompoms, Wattekugeln und Federn habe ich dir herzige Vögelchen gebastelt. 
An ein paar Zweige mit Knospen gehängt, lässt der Frühling nicht mehr lange auf sich warten.... 
Eine einfache und schnelle Idee für den Valentinstag!
 Mit einem witzigen Kniff: Die Wolle wird einfach um eine grosse Gabel gewickelt...

Die Anleitung von mir und ein tolles Video dazu findest du beim Blog von tchibo.ch unter 


Ich wünsche dir viel Spass beim Basteln!

Disclaimer: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Blog von tchibo.ch entstanden. Inhalt, Konzept, Produkteauswahl sind von mir. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.

Buch - Apfelduft & Heidelbeerblau


Backen mit Früchten, Beeren und Blüten!
Aus den Blüten und Beeren wird Saft gepresst, sie werden zu Sirup, Kompott oder Marmelade eingekocht. Diese kommt dann gleich für leckeres schwedisches Hefegebäck oder süsse Kekse zum Einsatz. Eine grosse Spannbreite von einfachsten Keksen und Cakes zu sehr aufwendigen Torten und Macarons, die My Feldt auch in ihrer Bäckerei/Konditorei anbietet. 

Die Rezepte folgen dem Verlauf der Jahreszeiten: 
- Frühlingserwachen mit Brennnesseln& Rhabarber 
- Frühsommer mit Flieder, Holunderblüten, Wildrosen und Erdbeeren 
- Hochsommer mit Himbeeren, schwarzen& roten Johannisbeeren, Weidenröschen und Gurken
- Spätsommer mit Heidelbeeren, Pflaumen, Preiselbeeren& Saddorn  
- Herbstliche Ernte mit Äpfeln, Hagebutten, Rote Beete, Kürbis, Safran, Karotten& Zucchini
- Winterruhe mit Vanille, Schokolade& Nüssen, sowie Zitrusfrüchte

Der Stil: 
Das Vorwort und die Einführung zu jedem Kapitel schreibt My Feldt selber. Mitreissend, bildhaft und abgerundet durch Natur-Illustrationen von ihr selbst. Auch Familienrezepte wie die Geburtstags-Biskuitrolle oder Omas Gewürzkuchen sind mit dabei. 
Die Rezepte sind in reiner Textform mit einer Einleitung, den Zutaten und der Reihenfolge der Schritte geschrieben. Braucht das Rezept mehrere Tage, ist dies vermerkt. Die Zutaten/Ernte in der Natur sowie die Backwaren als Endresultat sind stimmungsvoll von Linda Lomelino fotografiert. 

Anmerkung: Bei den stimmungsvollen dunklen Bildern, ist das Resultat nicht immer gut erkennbar. Die Schokokekse auf Seite 16 muss man suchen gehen...Die wunderschön gewickelten Zimtschnecken von Seite 202 kriege ich mit der Textanleitung noch knapp selber hin, bei den Heidelbeerschnecken auf Seite 144 wird mir das wohl nicht gelingen. Schade, dass es keinen Platz hatte für ein paar Illustrationen oder Bilder der Zwischenschritte...

Für wen ist das Buch geeignet: Für alle, die gerne mit Früchten und Beeren einkochen& backen. Das fehlen des eigenen Gartens kann mit dem Besuch auf dem Bauernmarkt wettgemacht werden.
     
Das Buch: 
Apfelduft & Heidelbeerblau, Rezepte und Illustrationen von My Feldt, Fotos von Linda Lomelino, AT-Verlag 2019
gebunden, 280 Seiten, 70 Rezepte, CHF 36.90 Euro 29,00 Euro



Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. 
Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.

Hier geht’s zur Bücher-Übersicht im Blog.

Sonntag, 3. Februar 2019

Die Zweige bekommen bunte Blüten - mit Pompoms aus Wolle

 

Draussen schneit es. Schön zum zuschauen, aber auf dem Weg nur nasser Schneematsch... Dann doch lieber drinnen etwas basteln. Vom Fotoshooting der Turteltauben für Tchibo Schweiz hatte ich noch kleine Wollknäuel übrig. Statt bunter Vögel gibt's die Pompoms heuet als Blüten für ein paar dekorative Zweige. 
Jetzt nur noch die Gabeln aus der Küche geholt und es kann losgehen mit dem Wickelspass.

Sonntag, 27. Januar 2019

Ein Rahmen für bunte Herzen - Basteln zum Valentinstag


Ein Stickrahmen, etwas Tüll und buntes Seidenpapier ist alles Material, dass du für diese Valentinstag- Werkelei brauchst. Für die Herzen habe ich dir einen Kniff, mit dem sie ganz einfach und ohne Vorlage zu schneiden sind. 
Jetzt mag ich gar nicht mehr zu viele Worte verlieren, sondern zeige dir wie es geht:

Freitag, 25. Januar 2019

Einen süssen Pinguin für den Valentinstag basteln!


Der Januar ist für mich der Monat der Pinguine. Vor drei Jahren habe ich mir putzige Vögel in Frack aus Pappbechern ausgedacht. Beim Aufräumen sind sie mir jetzt in die Hände gefallen und ich hatte eine Idee: Warum lasse ich sie nicht ein grossen rotes Herz halten und bekomme damit eine süsse Idee für den Valentinstag... Dafür musste ich einfach den horizontalen Schnitt für die Flügel durch einen vertikalen ersetzen! 
Diesmal gibt's das tutorial mit allen Schritten in Bildern und einer Vorlage der Flügel, Schnabel und Füsse zum ausdrucken. Die Valentinstag Deluxe-Edition sozusagen...mit einer süssen Überraschung am Schluss!