Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
10 Bastel-Ideen für... Insekten
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Buchzeichen: Origami-Herzen

Freitag, 24. Mai 2013

Alles dreht sich - selbstgemachter Kreisel


Was sich hier auf dem Foto so schnell dreht ist ein selbst gemachter Kreisel. Er besteht aus einem Plastik-Flaschendeckel, einem Holzspiess und einer Holzperle. Alles bereit gelegt, ist er in maximal 5 Minuten fertig. Diese Freitags-DIY-Idee ist der erste Beitrag von mir bei bei Dani's butterflyfish.de-Blog


Sie hat ein Interview mit mir gemacht, dass ihr hier nachlesen könnt:

Dann legen wir gleich mal los:


Was es braucht:


aus der Küche:
- Plastik- Flaschendeckel
- Zahnstocher, Holzspiess oder
- Lollipop, dünner Trinkhalm
- Schere
- Untersetzer

aus der Werkzeugkiste:
- Ahle

aus dem Kinderzimmer:
- Holzperlen
- Steckspiel-Knöpfe

Schwierigkeitsgrad: Ab Kindergartenalter geeignet. Das Loch eindrücken macht am besten ein Erwachsener. Die Teile muss man nicht verleimen, sie halten zum spielen gut genug. Das Loch einfach nicht von Anfang an zu gross machen. 

Wie es geht:


1. Genau in der Deckelmitte (meistens ein Abdruck vorhanden) vorsichtig mit der Ahle von aussen her ein Loch eindrücken. Bei heiklem Tischbelag einen Untersetzer darunter legen.
2. Probieren ob der Zahnstocher/Spiess schon durchpasst, sonst das Loch vorsichtig vergrössern.
3. Den Zahnstocher vom Deckelinneren nach aussen stossen, ca. 8-10mm. Obere Spitze von Zahnstocher oder bei den Spiess mit der Schere auf gewünschte Länge kürzen. 
4. Damit er noch besser dreht könnt ihr 1-2 Holzperle aufspiessen. Probiert es aus. Sie müssen "satt" sitzen.

Kreisel Nr. 1


Zum verzieren eignen sich dünne poppige Klebebänder oder farbige Punktsticker.


Einen Kreisel drehen lassen ist wie mit den Fingern schnipsen. Daumen, Zeige- oder Mittelfinger bewegen sich in die entgegengesetzte Richtung. Achtet euch mal selber wie ihr "kreiselt". Übt Finger schnipsen mit den Kinder vorher und nehmt zu Beginn am besten die Spiesse. Die selbstgemachten Kreisel werden sich unterschiedlich gut drehen, der eine perfekt, der andere trudelt nur rum. Ihr könnt zum verbessern die Spitzen weiter rein oder raus schieben.

Kreisel Nr. 2


Habt ihr noch ein Steckspiel mit diesen farbigen Knöpfen für den Plastikraster? Dann sucht sie bitte raus, denn damit kann man auch super Kreiselspitzen machen. Als Verlängerung eignen die dünnen Trinkhalme vom sonnigen Fruchtsaft oder der Stängel vom Lollipop.


Spielideen:
1. Welcher Kreisel dreht am längsten? Zeit stoppen und Rangliste erstellen.
2. Legt einen Zielbereich fest und wem sein Kreisel am nächsten an der Mitte stehen bleibt hat gewonnen.

Wer jetzt immer noch nicht genug hat. Kann einen doodle- Kreisel machen. 


Deckel von den Ice-Kaffee-Bechern nehmen; kurze Bleistiftstummel oder Nachfüllminen in der Mitte einpassen und ab auf's Papier!
Eine doodle-Kreisel-Variante mit Tetra-Pack und Schwämmen gibt es hier:


Ihr könnt die Kreisel in einer Box aufbewahren oder sie nach einer gewissen Zeit wieder auseinander nehmen. Entweder geht's dann in die Recycling-Tonne und zurück ins Kinderzimmer oder wenn ich mir das so anschaue, hätte ich da schon wieder ein paar Ideen.....

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

Kommentare:

  1. Coole Idee - für alle die beim Migros Kreiselmania nicht mitgemacht haben:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man könnte sie auch in Konkurrenz starten lassen, denn sie drehen wirklich gut!

      Löschen