der Osterhase ist unterwegs - ein Upcycling-Projekt
30+ Ideen für Ostern
Wunderblumen - öffnen sich wie von Zauberhand...
Die Vögel bekommen ihr eigenes Vogelhaus
Buchzeichen: Origami-Herzen

Montag, 13. Mai 2013

Buch - Wildpflanzenküche



Kommt ihr mit in den Wald? Der heutige Buchtipp ist die Wildpflanzenküche von Violette Tanner. Sie nimmt uns mit ans Feuer, sammelt vorher mit den Kindern Kräuter und Blumen und dann wird gekocht, gebacken, gespielt und gegessen. Ich freue mich euch schon das zweite Buch mit schweizer Autorinnen vorstellen zu dürfen. Gänseblümchen und Löwenzahn habe ich aus meinem Bildarchiv dazu ausgesucht.

Titel, AutorIn, Verlag, Erscheinungsdatum
Kinderwerkstatt: Wildpflanzenküche, Violette Tanner, AT Verlag, 2013

Inhalt, Thema
Rezepte für einfache Gerichte mit Wildpflanzen,für alle Vierjahreszeiten, 12 Pflanzenportraits, Ideen und Anleitungen für Spiele und kreatives Gestalten in der Natur

Erster Eindruck
Erinnerungen an die Waldspielgruppe und den Wald-Freitagmorgen im Kindergarten von meinem Sohn werden geweckt. Es gibt aber weit mehr als die gewohnten Würste und das Schlangenbrot! Die Blütenkugeln sind wunderschön und dass man Crêpes und Guggelhopf (Kuchen) auf einer Feuerstelle im Wald backen kann, toll! Die Pflanzen werden nicht nur gekocht, sondern alles mögliche damit ausprobiert. Getrocknete Beeren und Blüten zum Mühle spielen im Schnee oder Holunder-Kugelschreiber....


Für wen ist es geschrieben/ gedacht?
Lehrpersonen und SpielgruppenleiterInnen, die mit den Kindern den ganzen Tag in den Wald gehen. Eltern, die gerne mit dem Nachwuchs in der Natur sind und alle mit Kindern und einem grossen Garten wo einige der vorgestellten Pflanzen wachsen:
Bärlauch, Giersch, Löwenzahn, Brennessel, Gänseblümchen, Spitzwegerich, Hagebutte, Holunder, Ringelblume, Haselnuss, Fichte und Huflattich.
Denn es wird nicht nur gekocht, sondern auch konserviert als Vorrat und es gibt Geschenke zum mit nach Hause nehmen.

Wie sind die Anleitungen konzipiert?
sehr schöne Fotos, ausführliche Pflanzenportrait, klar gegliederte Rezepte, sorgfältige Sicherheitshinweise wegen der Verwechslungsgefahr mit giftigen Pflanzen. Anhang mit Tipps und Tricks zum Kochen im Freien.

Angaben zu AutorIn und FotografIn
Violette Tanner ist Heilpflanzenfachfrau, Autorin und Naturpädagogin, sie hat drei Kinder. http://www.kraeuterwissen.ch/
Das Buch ist in Zusammenarbeit mit Laetizia Giannini-Studer entstanden. Sie ist Sozial-und Naturpädagogin und hat drei Kinder. Sie leitet die Waldkinderkrippe Wakikri in Schaffhausen. http://www.waldkinderkrippe.ch/

Umfang und Preis
Hardcover, 198 Seiten, 12 Wildpflanzenportraits und Anhang
CHF 32.90, EUR 24.90, EUA 25.60


Mein Lieblings-Projekt
Seite 145: Haselblätter aus Schokolade. Wird ausprobiert, sobald die Blätter gross genug sind. Spannend sind all die gebratenen Knospen, die Hagebutte und Essigvariationen. Denke, wir werden die Wildpflanzen auf einem Spaziergang sammeln und dann zu Hause verarbeiten.


Buchtipp für:
Alle, die gerne mit Wildpflanzen kochen möchten. Für Eltern; Lehrpersonen, die mit den Kindern den ganzen Tag in den Wald gehen.

(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Exemplar zu geschickt bekommen. Geschrieben habe ich meinen persönlichen Eindruck. Bestellt ihr über den link bei Amazon, erhalte ich eine kleine Provision dafür.) 

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

Kommentare:

  1. Liebste Nathalie!
    Allerherzlichsten Dank fürs lässige Memory! Die Mädels habens sichs grad geschnappt und drauflos gespielt. Mega schöne Fotos aus deinem Blog sind da drauf :-))

    LG, Gaby

    P.S. Ach ja: und Violette Tanner kenn ich persönlich :-)). Die macht ganz tolle Sachen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natalie,

    Das tönt wirklich interessant und die Anschaffung würde sich vielleicht lohnen. Ich plane nämlich zusammen mit einer Freundin und ihren Kindern fixe d.h. wetterunabhängige und regelmässige Wald-Besuche zu starten. Hast du vielleicht sonst noch gute Literatur-Tipps zu diesem Thema?

    Liebe Grüsse,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Cornelia
      Kein Literatur-Tipp; eigene Erfahrungen: Informiert euch über Zecken (Kinderarzt), seit richtig angezogen, gute Schuhe und Socken sind super wichtig. Ein währschafter Znüni, denn das entdecken im Wald gibt Hunger und Durst. Nach ein paar Besuchen im Wald entdecken die Kinder so viele Sachen und erfinden selber Spiele. Blatt Wettrennen im Bach, Mandala legen, Stecken-Regel: nie grösser als man selber und auch alleine mittragen..Sammelsack dabei haben für Fundstücke. Lasst euch Zeit dabei. Vita Parcour Strecken sind auch spannend und Feuer machen ist toll!
      lieber Gruss Natalie

      Löschen
  3. Liebe Natalie
    Das ist ganz ein Buch nach meinem Geschmack. Ich besitze zwar schon ein Buch über das Thema draussen kochen und Pflanzenbücher habe ich auch so einige. Aber ich denke die eine oder andere neue Idee im Zusammenhang mit Kindern wäre eine prima Ergänzung, zumal wir sehr oft draussen sind. Kommt auf jeden Fall auf meine Bücherwunschliste! Ich danke dir für diesen Buchtipp!
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen