der Osterhase ist unterwegs - ein Upcycling-Projekt
30+ Ideen für Ostern
Wunderblumen - öffnen sich wie von Zauberhand...
Die Vögel bekommen ihr eigenes Vogelhaus
Buchzeichen: Origami-Herzen

Samstag, 13. Dezember 2014

Papierstern, die Upcycling-Variante


 Diese finnischen Papiersterne habe ich aus Papierstreifen aus Couverts (Briefumschläge) gebastelt. Der Sicherheitsdruck innen kommt schön zur Geltung und die Papierstärke ist perfekt! Suche ein paar A5- und A4-Umschläge im Altpapier und schneide sie sorgfältig auf. Du brauchst 12 Streifen für einen Stern.

Was du alles brauchst:


- A4 oder A5-Umschläge, innen bedruckt
- Schneidmatte, -masstab und Japanmesser
- Weissleim
- kleine Klammern
- Goldfaden und Nähnadel

Anmerkung: Da das Papier "gespannt" wird, habe ich Weissleim verwendet. Beim Leimstift könnte es leicht wieder aufgehen. Die Klammern sind ganz wichtig!!! Genügend bereitlegen. Mit kleinen Kindern: Weissleim in leerem Flaschendeckel bereitstellen und mit Wattestäbchen auftragen.

 Wie es geht:


Falte den Umschlag vorsichtig auf und schneide zwölf gleichbreite und -lange Streifen zu. Beim A4-Couvert habe ich 1cm-Streifen längs geschnitten. Beim A5-Umschlag ca. 7mm.

80g/m2-Kopierpapier ist zu dünn und biegt sich nicht gut bei diesen Proportionen. Besser dickes Bastelpapier verwenden. Zu stark beschichtet(glänzend) ist auch schwierig für den Weissleim...

Mit 6 Streifen eine Sternhälfte flechten und leimen. Das Ganze wiederholen und dann zusammensetzen und leimen.


1. Zwei Streifen in der Hälfte überkreuz aufeinander leimen. 
2. Auf dem oberen Streifen links und rechts zwei Streifen aufleimen.
3. Vier Leimpunkte setzen und die Streifen einfädeln.
4. Die zwei Endstreifen zusammenleimen.
(die orangen Punkte stellen die Leimpunkte dar)


5. Mit Klammer halten, bis der Weissleim trocken ist.
Schritte 1-5 mit weiteren sechs Streifen wiederholen.
6. Vier Leimpunkte setzen.
7. Die zwei Sterne übereinander legen. Muster nach innen. 45°Grad gedreht. Ineinander flechten und die Streifen in die Schlaufen leimen.
Ich habe die Variante gewählt, wo ich die überlangen Streifen abschneide. du kannst sie auch stehen lassen.
8. Den Faden durch eine Spitze ziehen und mit gewünschter Länge verknoten.


Hier siehst du es noch grösser. Es sind erst 4 Spitzen geleimt. Muster nach innen.


Nach ein, zwei Sternen geht es schon fast auswendig. Ich habe richtig gehend eine "Produktion" gestartet und die Anleitungsstreifen und weitere farbige Umschläge verarbeitet....


 Variante: Den Stern kannst du auch als "Kugel" aufhängen.


1. Holzperle und Schlaufe Mitte der ersten Hälfte durchstechen und befestigen. Perle auf der Musterseite (innen) anbringen.
2. Perlenkette von aussen nach innen verbinden und verknüpfen.


3. Die zwei Hälften wie gewohnt leimen und Spitzen zuschneiden.


Voilà !


Mit etwas kürzeren Schlaufen würde er noch runder...

Hier siehst du wie es neben dem Fotokarton aussieht.


Ich fotografiere mit Tageslicht nahe am Fenster. Angefangen habe ich, als es einen bewölkten Himmel hatte. Zwischendurch kam immer Mal wieder die Sonne durch. Deshalb war es schwierig die Bilder gleichmässig und nicht zu gelbstichig hinzukriegen.


Auf meinen pinterest-weihnachts-board hat es laufend neue Ideen für dich!

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Herzlichen Dank. Sie sind auch schön zu machen...kann fast nicht mehr aufhören
      LG Natalie

      Löschen
  2. Servus!

    Das sieht ja toll aus!
    Der Stern genaz besonders - und sieht auch gar nicht schwer aus! Mal sehen ob wir das noch schaffen!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind wirklich einfach! Zeig sie dann doch auf IG oder im Blog!
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen
  3. dein sternenwald gefällt mir gut, liebe natalie ☺ habe die variante vor 2 jahren mit blachenstreifen geflochten und vernäht statt geklebt, macht sich draussen gut, da wetterfest... als kugel habe ich die sterne aber nie aufgehängt, eine lustige idee ☺ grüessli, dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blache für draussen. Habe schon an Tetrapack gedacht, ist aber zu steif...Für die Kugel müsste man die Länge noch optimieren.
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen