Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Die Herbstrübe wird zur Laterne
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Montag, 20. April 2015

Bilderbuch - Kazuo Iwamura zu Besuch beim NordSüd-Verlag


Letzten Dienstag war Kazuo Iwamura auf Einladung des NordSüd-Verlages in Zürich zu Besuch. Zur Eröffnung der Ausstellung im Strauhof mit seinen Bildern von der Familie Maus und den drei Eichhörnchen.

Eröffnung der Ausstellung » Kazuo Iwamura. Japanische Bilderbuchwelten « .
Laudatio von Gabriele Hoffmann und Dr. Hans-Bernhard Petermann sowie
anschließendes Gespräch mit dem Künstler, Signierstunde und leckeres Sushi-Buffet!
Literaturmuseum Strauhof, Augustinergasse 9, 8001 Zürich, Schweiz

Die Illustratoren und Autoren der Bücher, die ich sehr mag, kennenzulernen ist spannend und wenn es irgendwie in die Agenda passt, schaue ich gerne vorbei. Ich habe natürlich auch meine Iwamura- Exemplare eingepackt und sie signieren lassen...

Die vorbereiteten Stühle haben nicht gereicht und es mussten noch welche dazu geholt werden. Japanisch und Deutsch wurde gesprochen, wer beides konnte, hat übersetzt. Die Bilder brauchten keine Übersetzung, die haben alle verstanden!!! Ganz viele Leute haben hinter der Kulisse mitgeholfen diesen Anlass möglich zu machen und die Begeisterung für die Familie Maus-Geschichten war greifbar im Raum zu spüren. 
Diese werden nächstes Jahr 30 Jahre alt, haben aber nichts von ihrem Charme eingebüsst und auf Deutsch sind sie neu mit den Reimen von Rose Pflock nochmals aufgewertet.

Gabriele Hoffmann im Gespräch mit Kazuo Iwamura und der Dolmetscherin:


Begonnen habe er die Bilderbücher zu zeichnen, als seine Kinder klein waren, mitten in Tokyo. Die Natur nur in der Vorstellung vor Augen.
Er erzählte auch, dass er sich zuerst die Figuren mit ihrer Persönlichkeit vorstellt und dann eine Geschichte ausdenkt. Beim Picknick waren es die Himbeeren: Sie pflücken, selber essen und den anderen zum probieren geben....dann fange er erst an zu zeichnen.
Bei der Geschichte mit der Wippe (Donnerwetter, was für ein Sommer) habe er beobachtet, dass die Kinder das so machen: So lange hin und her wechseln, bis es passt vom Gleichgewicht her.

Hier noch die Signierstunde mit Kazuo Iwamura.


Vor dem Museum gab es noch einen schönen Blick: Der Augustiner-Brunnen war gefüllt mit den überzähligen Blumen vom Sächsilüüte...



Jetzt noch ein Frühlings-Buchtipp für dich:


Schauen die Mäuse uns an oder schauen sie der Biene zu? Familie Maus macht ein Frühlingspicknick und begegnet ganz vielen Tieren und Insekten und eine Maus fällt auch noch in den Bach...

Autor/Illustrator: Kazuo Iwamura , Übersetzerin Hana Christen, Reime: Rose Pflock 
gebunden, 40 Seiten, ab 4 Jahren, CHF: 21.90 Euro: 14,99



(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.)

Hier geht es zur Bücher-Übersicht im Blog.

Kommentare:

  1. Hallo Natalie
    Wir kennen viele Kinderbücher, aber diese kannte ich unerklärlicherweise noch nicht. Werde gleich heute in der Bibliothek danach Ausschau halten. Vielen Dank für deine Buchvorstellung. Herzliche Grüsse Verena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natalie, so eine Buchvorstellung macht eine Rezension erst recht lebendig. Und neugierig aufs Buch! LG Maria

    AntwortenLöschen