Big Bubbles - selbst gemacht - mit Erfahrungsbericht
Tropical Fruits - Pappmache für den Sommer
Das Minihaus im Loorbeer
Die Knospen gehen auf bei den Wunderblumen
Papier mâche Schalen mit Frühlingsblumen

Sonntag, 29. April 2018

Aus dem Einmachglas wird ein Muttertagsgeschenk


Einmachgläser sind richtige Verwandlungskünstler, behalten dabei aber ihre Eigenschaft Süsses oder Salziges gut aufzubewahren. Für den Muttertag bekommen die zwei Gläser ein Kleid aus bunten Seidenpapierherzen und auch der Deckel wird verziert. Das Windlicht hat eine extra Schicht weisses Papier bekommen, damit sich das warme Kerzenlicht schöner verteilt. Jetzt nichts wie hin zum Vorratsschrank und nachschauen, ob es noch leere Einmachgläser hat :-)

Das Windlicht


Was du dafür brauchst:
- 1 Einmachglas
- buntes Seidenpapier* in verschiedenen Farben und Weiss
- Weissleim & Wasser
- 1 Teelicht

- Bleistift
- Schere
- Glas zum Mischen von Wasser und Leim

- weicher, breiter Pinsel

- Arbeitsunterlage (Backpapier, Zeitungspapier, wenn's kleckert...)

* Am besten nimmst du stärkeres Seidenpapier, sogenanntes Drachenpapier oder auch Transparentpapier genannt. Das reisst weniger schnell.


Wie es geht:
1. Messe mit dem weissen Seidenpapier die Höhe und Umfang vom Glas ab, markiere es auf dem Papier und schneide einen passenden Streifen zu + 1-2cm in der Länge.
2. Schneide Quadrate von ca. 2x2 - 4x4cm aus dem Papier zu. Halbiere sie und schneide ein halbes Herz daraus aus, dann auffalten. Genügend Herzen in verschiedenen Farben und Grössen vorbereiten.

2. Etwa 3 EL Weissleim mit 1EL Wasser mischen und das Glas rundherum mit dem Pinsel einstreichen. Den weissen Papierstreifen vorsichtig aufbringen und dann auch mit dem Leimmix bestreichen. Dann die Herzen vorsichtig ans Glas drücken. Etwa 1-2 Minuten warten und dann nochmals alles mit dem Leimmix bestreichen. Trocknen lassen (1-2h)

Tipp: Sollte der Leimmix zu wässrig sein, mehr Weissleim reindrücken! Wichtig: Pinsel und Glas sofort danach gut mit Seife auswaschen, sonst verklebt alles!


Sieht schön aus, so in der Abenddämmerung draussen, oder?


das Herzglas mit süssen Inhalt


Was du dafür brauchst:
- 1 Einmachglas mit Deckel
- buntes Seidenpapier in verschiedenen Farben und Weiss
- Aludraht, Durchmesser 1mm
- 2-3 Holzperlen
- 1 Stück Korken
- Weissleim & Wasser

- Schere
- Glas zum Mischen von Wasser und Leim
- weicher, breiter Pinsel
- Ahle
- Drahtschere
- Messer
- Arbeitsunterlage (Backpapier, Zeitungspapier, wenn's kleckert...)

Anmerkung: das ist eine 3+-Anleitung wegen verschluckbarer Kleinteile. Vorsicht mit der Ahle und Messer! 

Wie es geht:
Glas:
1. Schneide Quadrate von ca. 2x2 - 4x4cm zu. Halbiere sie und schneide ein halbes Herz daraus aus, dann auffalten. Genügend Herzen in verschiedenen Farben vorbereiten.

2. Etwa 1 EL Weissleim mit 1/2TL Wasser mischen und das Glas rundherum mit dem Pinsel einstreichen. Die Herzen vorsichtig ans Glas drücken. Etwa 1-2 Minuten warten und dann auch die Herzen ganz mit dem Leimmix bestreichen. Trocknen lassen (1-2h)

Wichtig: Pinsel und Glas sofort gut mit Seife auswaschen, sonst verklebt alles!

Deckel:
3. In der Mitte des Deckels vorsichtig von oben her ein kleines Loch bohren. Eine 1cm-Scheibe mit dem Messer vom Korken abschneiden und auch ein Loch durch die Mitte bohren. 

4. Ca. 25cm Draht abschneiden und in der Mitte biegen. Daraus ein Herz formen und die Holzperlen auffädeln. Durch das Loch im Deckel und den Korken stecken. Die Drahtenden verbiegen und unter dem Deckelrand festklemmen.
Bei Bedarf mit doppelseitigen Klebeband unterm Kork verstärken.


Fertig ist das Herzglas!

Was du reinmachen kannst? Wie wäre es mit bunten Kaugummis, leckeren Keksen oder Teebeuteln mit einer feinen Kräuterteemischung und dem Rezept für einen Eistee damit oder was Mami's sonst noch so lieben...
Auf buntes, gefaltetes Papier geschriebene Gutscheine für 1x Rückenmassage, 1x Wäsche abnehmen...

Hier geht's zu weiteren tollen DIY-Anleitungen und Rezepten für den Muttertag!

Herzlichen Dank für's reinschauen, über einen Kommentar freue ich mich immer!

Kommentare:

  1. Tolle Idee - die Befestigung des Drahtes am Deckel find ich sehr clever gelöst! Danke fürs Teilen!
    Heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  2. Nun muss ich diese Idee nur noch unauffällig an meine Kinder weiterleiten...mit dem Zusatz, dass ich gern Gummibärchen nasche...;-). Dir einen wundervollen Mai! LG Lotta.

    AntwortenLöschen