Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
das grosse Sommerfest
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Der Rätselfisch und 4 weitere Ideen für den Sommer

Mittwoch, 17. Juni 2015

Dinosaurier-Knochen im Sandkasten entdeckt!


Die Knochen sind natürlich nicht echt. Sie sind aus Salzteig gebacken und für die angehenden Saurier-Forscher versteckt worden. Du kannst die Suche im Sandkasten veranstalten oder zu Hause mit Backformen.

Für den Salzteig brauchst du:
- 1 Tassen Mehl
- 1/2 Tasse Salz
- 1 Teelöffel Speiseöl
- 1/2 Tasse Wasser

Schüssel, Kehle, Backpapier, Cellophan, Messer, Wallholz, Backblech und Ofen-Handschuhe

Wie es geht:
1. Mische in einer Schüssel alle Zutaten. Nimmt den Teig heraus und knete ihn auf dem bemehlten Tisch gut durch. 

2. Packe ihn in Cellophan und lass den Teig 30 Minuten ruhen.

3. Du kannst in der Wartezeit aufräumen und den Ofen auf 150°C vorheizen.

4. Halbiere den Teig und rolle die eine Hälfte 1cm-dick aus. Das ist deine Grundplatte. Lege sie auf das mit Backpapier belege Blech.

5. Forme aus dem restlichen Teil einen Schädel und  weitere Knochen. Lege sie auf die Platte und drücke sie etwas an. 
Tipp: Vorher in Büchern oder im Internet Dino-Skelette anschauen.

6. Backe den Salzteig für etwa 60-90 Minuten. Er ist gut, wenn du hinten drauf klopftst und es hohl klingt. Test mit Ofenhandschuhen machen. Abkühlen lassen.


Anmerkung: Das Dino-Skelett hat mein Sohn vor zwei Jahren gemacht und es sieht immer noch gut aus, oder? Beim Ausgraben ist sie uns entzwei gegangen, stört aber keinewegs.

Für die Suche drinnen brauchst du:
- Aluschale
- Vogelsand
- Pinsel


1. Lege die Platte in die Form und bedeckte sie mit Sand. 

2. Die Kinder können mit Pinsel oder auch Modellierwerkzeug nun sorgfältig das Fossil freilegen.

Für die Suche draussen brauchst du noch Stecken, um den Bereich (50x50cm) zu markieren, wo in etwa das Fossil vergraben liegt und dann eine Schachtel für den gehobenen Schatz.



Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare: