der Osterhase ist unterwegs - ein Upcycling-Projekt
30+ Ideen für Ostern
Wunderblumen - öffnen sich wie von Zauberhand...
Die Vögel bekommen ihr eigenes Vogelhaus
Buchzeichen: Origami-Herzen

Samstag, 25. Juli 2015

Für den 1.August - DIY- Windlichter und Girlanden


Eine Tischdeko basteln für den 1.August! Dem Nationalfeiertag in der Schweiz.
Du brauchst dafür rotes und weisses Kopierpapier und eine gute Schere.
Auf was wartest du noch? Los geht's!

Dieser Beitrag erscheint heute auch auf der panorama-Seite des Landboten, der Zürichsee-Zeitung und dem Zürcher Unterländer. Freue mich sehr darüber.

Was es braucht:

für die Windlichter:
- 2x rotes A4-Kopierpapier 80g/m2
- 4 Einmachgläser 7cm im Durchmesser, Höhe 14cm
Ich habe leere Gurkengläser verwendet
- kleine Schere, die gut in der Spitze schneidet
- Klebestreifen
- Schneidematte und Japanmesser 

für die Girlanden:
- 1x weisses A4-Kopierpapier 80g/m2
- 1x rotes A4-Kopierpapier 80g/m2
Werkzeuge wie oben

Zu Beachten für kleine Bastler: Vorsicht mit dem Japanmesser und der Schere!


Wie es geht:

Schritt 1
Das Blatt Papier längs in der Mitte falten, wieder öffnen und mit dem Japanmesser in zwei Teile schneiden.


Schritt 2
Den Streifen halbieren, vierteln, achteln und am Schluss in 16 Streifen falten. Hin und her bewegen (abwechselnd Berg-und Talfalten)


Schritt 3
Beim ersten Falz das Muster einschneiden. 2x Kreuz und 2x Streifen
Achtung: Das Kreuz geht über die Kante, deshalb schmaler zu schneiden.


Den ersten Bogen als Einschnittvorlage für die nächsten zwei verwenden. Weitermachen bis alle Falze eingeschnitten sind. Es geht leichter mit dem schneiden, wenn man die Einschnitte vorher nach oben biegt.


Schritt 4
Mit Klebstreifen (Innenseite) verbinden und überstehende Reste abschneiden.


Schritt 5
Die Hülle über das Einmachglas stülpen. Fertig ist das erste Windlicht.  Jetzt noch die drei weiteren Streifen auf die gleiche Weise verarbeiten.


Jetzt muss ich nur noch die Rechaudkerzen suchen und der Tisch kann gedeckt werden.
Tipp: Bei tieferen Gläsern oben einen Streifen Papier wegschneiden.


So jetzt noch schnell die zwei Girlanden:

Schritt 1
Falte das Papier 4x längs und öffne es wieder. Schneide 4 Streifen mit dem Japanmesser.


Schritt 2
Falte ein Quadrat und öffne es wieder. Den ganzen Streifen in Quadrate und nochmals in die Hälfte falten. Mit Klebestreifen zusammenkleben.


Schritt 3
Beim roten Streifen ein Kreuz über den Falz hinweg einschneiden.


Schritt 4
Beim weissen Streifen 4 kleine Quadrate herausschneiden.


Voilà, die Girlanden sind fertig!


Einen schönen 1.August wünscht dir
Natalie

Möchtest du lieber einen Laterne basteln oder wie wäre es mit einem leckeren Apfelmuskuchen?

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare:

  1. Gute Idee Natalie, das mache ich gleich nach :-)

    Liebi Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  2. ich bin ja nicht so der fähnli-deko-typ, aber die kreuzgirlanden haben mich gepackt! mit wenig aufwand habe ich eine schöne tischdekoration bekommen. danke für die immer wieder tollen ideen!
    liebe grüsse:
    maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Maja
      schön von dir zu hören und herzlichen Dank für dein Feedback.
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen