Die Kamera für deine Ferienmitbringsel
Nussboote
Ein leuchtturm fürs Kinderzimmer
Wunderblumen
Schneewittchen und die sieben Zwerge als Fingerpuppen

Sonntag, 15. Juni 2014

Im Schmetterlingshaus zu Besuch


Warst du schon ein Mal in einem Schmetterlingshaus? Meist in einem Gewächshaus mit dichter Vegetation beheimatet. Diese Fotos sind im Wye Valley Butterfly Zoo bei unserem letzten Besuch in England 2012 entstanden. Bleibt man einige Zeit ruhig an einem Ort, sitzen einem die Schmetterlinge sogar auf die Haare. Es sind alles exotische Schmetterlinge und ich habe leider die Bildtafeln nicht mit fotografiert. Zwei konnte ich bestimmen. Wenn du die Namen kennst, schreib mir bitte einen Kommentar,dann ergänze ich gerne die Bezeichnungen.


Schmetterlinge kannst du im Sommerhalbjahr auch zu Hause anlocken: Sie mögen z.B. blühende Lavendelsträucher oder Fliederbüsche. Du kannst ihnen aber auch eine selbst gemachte Lockspeise vorbereiten. Sie lieben es zuckersüss und schon etwas vergoren. Zuckersaft, Bananen oder Malzbier mit Honig. Auf ein Taschentuch gestrichen, hingelegt, mit kleinen Steinen beschwert, auf die Lauer legen und beobachten wie dann die Falter vom Duft angelockt werden und an dem süssen Saft saugen.


Weisse Baumnymphe (Idea leuconoe)

Von Zürich aus sind Schmetterlingshäuser in 1-2h zu erreichen: Auf der Insel Mainau in Konstanz (D) und das Papiliorama in Kerzers.


Kennst du die Namen des Schmetterlings in verschiedenen Sprachen?
- Schmetterling (deutsch)
- papillon (französisch)
- farfalla (italienisch)
- butterfly (englisch)
- mariposa (spanisch)

Wunderschön, oder?


Kopf über wird getrunken.




Arg zerzaust, aber immer noch flugfähig.


Gut getarnt.


Klappt er die Flügel auf kommt ein wunderschönes Blau hervor, sonst ist es ein unscheinbarer brauner Falter.


Malachit-Falter (Siproeta stelenes): Hier siehst du mich...


...und hier (fast) nicht.

Die Bilder sind alle mit dem iphone 4S fotografiert worden. 

Zur Übersicht der "Es kreucht und fleucht"-Woche mit allen Bildern, Anleitungen und Rezepten geht es HIER entlang.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.