Apfel, Apfel...mit dir wird gedruckt
Herbstblätter bemalen
Schiff Ahoi - mit dem Nussboot
Sun Print - das Fotostudio im Sommer
Experiment mit Rosskastanie und UV-Licht

Montag, 4. April 2016

Buch - Da staunst du!


Das Motto: "Comment émpater son fils" ist der französische Titel dieses Buches. Frei übersetzt heisst das wohl: "Wie man seinen Sohn überraschen kann". Ein Bastel-und Kochbuch mit 55 kreativen und unterhaltsamen Ideen.
Unser Favorit: Das Katapult aus Eisstilen mit Gummibärchen. 

Die Anleitungen: Anprechende Bilder der fertigen Arbeiten, Materialliste, Schritt-für-Schritt-Anleitung (Text), mit Zwischenschritt-Bildern ergänzt, wo nötig. 
Themen: Gemeinsam Basteln und Werken, Deko und andere kleine Kostbarkeiten, zum Spielen, Experimente und Zaubereien, und Essen kann mann's auch noch!

Der Stil: Grossformatige Bilder, die Arbeiten sind witzig inszeniert! Die ergänzenden Schritte als Polaroid draufgelegt. Kleiner Minuspunkt: Die Schrift ist je nach Hintergrund nicht immer gut lesbar.

Das Buch: Raphaële Vidaling, DA STAUNST DU! Haupt-Verlag 2016
144 Seiten, Klappenbroschur, durchgehend farbig, CHF 24.90 Euro 19,90


Da staunst du! (PartnerNet-link zu Amazon) 

Anmerkung: Die Autorin hat ihr erstes Buch ihrem Sohn gewidmet, das zweite ihrer Tochter (ma fille), das es auf französisch gibt. Was Jungs gerne werkeln, gefällt auch den meisten Mädchen...


(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.)

Hier geht’s zur Bücher-Übersicht im Blog.

Kommentare:

  1. comment épater son fils * der titel scheint zu bestätigen dass immer noch junge und mädchen verschieden erzogen werden * es kann ja auch einer tochter gefallen ?
    ich kenne das buch nicht * werde es mal anschauen in der franz. version in einer bücherei.
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Monique
      Was Jungs gefällt zum Basteln, finden auch die meisten Mädchen gut :-)
      Es gibt übrigens auf französisch noch das zweite Band mit "ma fille". Die Autorin hat je eines der Bücher dem Sohn und das andere der Tochter gewidmet.
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen

Der Kommentar wird demnächst frei geschalten. Danke für deine Geduld!