Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
das grosse Sommerfest
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Der Rätselfisch und 4 weitere Ideen für den Sommer

Freitag, 9. November 2012

Vermicelles im Glas


Heute gibt es bei schaeresteipapier unseren Lieblings-Herbstdessert und wie schon im Frühling die Erdbeeren, natürlich im Glas serviert. 
Hier geht's zum Anleitung für Vermicelles mit Meringues und Rahm:


Zutaten:
- Vermicelles* (Maronen-Püree) 
- Mini-Meringues (Schaumgebäck)
- Rahm

für 1 Glas braucht es:
70 - 90 g Vermicelles
5 Mini-Meringues
0.3 dl Rahm

*Vermicelles wird aus Edelkastanien mit Milch, Butter und Zucker zusammen gekocht. 

Küchen-Utensilien:
- 3 dl- Gläser, Dessertlöffel
- El. Schneebesen und Gefäss für Schlagrahm, Esslöffel
- Vermicelles-Presse oder feines Metallsieb; Küchenmesser


Falls ihr gefrorenes Püree verwendet, zuerst auftauen lassen. Ich verwende gerne das gekühlte Vermicelles, das ist sofort parat (für spontane und schnelle Desserts). Gläser aufstellen. In jedem 3 Meringues verteilen. Den Rahm mit dem el. Schneebesen in einen Gefäss steif schlagen. 1 EL Rahm auf die Meringues verteilen. Das Vermicelles aus der Packung nehmen und passend zur Pressen-Grösse vorschneiden, einfüllen und durchdrücken ins Glas hinein. Mit Küchenmesser "abschneiden". Mit Rahm und Meringues dekorieren.

Für die Eltern gibt es einen natürlich noch feinen Espresso dazu.

En Guete!


Mein Sohn hilft mir sehr gerne bei diesem Dessert. Er bedient gekonnt die Presse und richtet es im Glas selbstständig an. Dass dabei ein paar Mini-Meringues auf dem Weg ins Glas verschwinden, bemerke ich natürlich "nicht".


Könnte auch als Halloween-Gericht durchgehen, für diejenigen, die es nicht kennen, oder? So komische Würmer? Kennt man diesen Dessert auch in Deutschland und Österreich?


Der Erdbeerdessert im Glas von Frühling könnt ihr natürlich mit gefrorenen oder eingemachten Beeren auch im Winter servieren!

Merci für's reinschauen und ich freue mich über euren Kommentar!

1 Kommentar:

  1. Ich komme aus Deutschland und kannte es bis jetzt nicht. Werde es aber ausprobieren, sobald ich die Maronencreme/-paste finde ;-)

    AntwortenLöschen