Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
10 Bastel-Ideen für... Insekten
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Buchzeichen: Origami-Herzen

Sonntag, 27. Januar 2013

Mond und Sterne - Kometen Karussell


Heute gibt es bei schaeresteipapier ein Kometen-Karussell. Die Mond und Sterne-Serie geht damit endlich wieder weiter! 
Was es dafür braucht habt ihr alles zu hause und das tolle an diesem Karussell ist, dass es ganz ohne Batterien funktioniert! Hier geht es zur Anleitung:

Was ihr dafür braucht:


KARUSSELL
- 5 dl-PET-Flasche, sauber ausgewaschen mit Deckel
- 2 Büroklammern
- 2 Gummibänder
- Ahle (Löcher eindrücken)

KOMET
- Kugel Durchm. 2cm (Fimo)
- Plastikfolie 6x25cm (Bonbonpapier, Pastaverpackung.....)
- Schere


Dieses Projekt ist ab Schulalter geeignet. Beim eindrücken der Löcher braucht es viel Kraft und man kann abrutschen. Besser ihr macht das für eure Kinder.

Wie es geht:


1. Drückt mit einer Ahle je ein Loch von 5mm in die Deckelmitte und die Mitte des Flaschenbodens. 
2. Verschlauft die zwei Gummibänder miteinander  
3. Fädelt das Gummiband durch das Loch im Flaschenboden ein
4. Fixiert das Ende des Gummibandes mit einer Büroklammer.



5. Nehmt die zweite Büroklammer und biegt sie gerade
6. An einem Ende biegt ihr eine kleine Schlaufe. Dann die Büroklammer durch das Loch im Deckel stecken und Mitte Draht 90° biegen.
7. Gummiband in die Drahtschlaufe ziehen und Deckel zudrehen
8. Am Ende des Drahtes einen Bogen biegen. 


9. Die Fimokugel in die Mitte der Plastikfolie legen und falten
10. Folie oberhalb der Folie gut zu drehen 
11. Mit der Schere Streifen einschneiden für den Kometenschweif
12. Komet in Bogen legen und den Draht etwas zusammen drücken. 

Den Kometen fliegen lassen....




Mit der einen Hand die Flasche halten und mit der anderen Hand das Gummiband spannen. "Kurbelt" solange, bis die Gummibänder ganz eng eingedreht sind.


Jetzt könnt ihr loslassen und der Komet dreht seine Runden.

Ganz wichtig: Haltet die Flasche immer in der Hand, wenn ihr sie aufzieht und es sich dreht, sonst fällt sie um! 
Nicht richtig eingehängte Anhänger können sich losreissen und einem ins Gesicht fliegen. Nichts scharfes oder spitziges verwenden.

Klappt es nicht auf Anhieb? Dreht der Komet sie rückwärts? Dann lasst es auslaufen und "kurbelt" das nächste Mal in der anderen Richtung auf. Die Art der Gummibänder, Grösse der Büroklammer und Gewicht-Volumen der Anhänger beeinflussen das Drehen des Karussells. Da gilt es auszuprobieren was am besten passt!

Variante Sohn: Anhänger möglichst klein und schwer, da es sich dann schneller dreht!
Variante Mami: Möglichst leicht und mit Schweif für langsame Drehungen wie ein richtiges Karussell.

Ideen für weitere Anhänger:


- Origami Taube oder Schmetterling aus Alufolie 
- Sojasaucen-Fisch
alle mit Büroklammern beschwert und gleichzeitig als Aufhängung.

Habt ihr's gemerkt? Die Modellflieger-Piloten werden es sofort gesehen haben. Der Gummiband-Antrieb wird auch für Modell-Propeller-Flieger verwendet. Die Idee zu diesem Karussell ist aus dem Buch The Best of MAKING THINGS von Ann Sayre Wiseman.

Die Mond und Sterne - Serie:
schon gelesen?

Das ist mein Beitrag zu Nina's Upcycling Dienstag!

Update 9.2.2013: Der Komet zieht seine Bahnen heute bei weupcycle

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

Kommentare:

  1. das ist ja ne coole Idee! Danke fürs teilen:-)
    Liebe Sonntagsgrüsse
    Nicole
    P.S. Meine Jungs sind schon auf der Suche nach einer leeren Petflasche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Nicole
      das ist doch super!

      liebe Grüsse
      Natalie

      Löschen
  2. Hallo Natalie,
    Das ist eine tolle Idee, danke fürs Teilen! Ich schaue oft bei dir rein und freue mich jedesmal über deine kreativen und einfachen Anleitungen. einen schönen Sonntag wünscht
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Doro
      Danke dir und wünsche einen schönen Winter-Sonntag
      liebe Grüsse Natalie

      Löschen
  3. Ganz klar,
    das landet mal wieder auf meiner Ausprobieren Liste!
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  4. Dreht der Komet dann nicht den Verschluss zu? Was verstehe ich da nicht richtig?

    liebe Grüsse Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Regula
      Das Loch im Deckel muss einiges grösser als der Draht sein. Der Draht kann sich frei bewegen/schleift am Lochrand entlang.
      Der Deckel wird vorher fest zugedreht.
      liebe Grüsse Natalie

      Löschen
  5. Eine obercoole Idee, vielen Dank, habs grad gepinnt :-))!
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Natalie,
    wie immer ein Träumchen, ich hatte es schon dieser Tage bewundert und gehofft, Du würdest Dich damit auch uns anschließen.
    Allerliebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Nina
      Immer gerne wieder! Der Dienstag ist bei mir im Augenblick vollgepackt,
      heute hat es mittags geklappt, werde wohl eher ein Dienstagabend-Besucher sein in nächster Zeit...
      Herzliche Grüsse Natalie

      Löschen