Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Die Herbstrübe wird zur Laterne
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Freitag, 23. August 2013

In der Küche bricht ein Vulkan aus


Von der Dino-Geburtstagsparty gibt es jetzt noch die Anleitung zum Vulkan, der ausbricht. Das ist eines der bekanntesten Kitchen Science -Projekte überhaupt. Am einfachsten in einem Sandkasten machen. Für zu Hause kann auch ein Vulkan gebastelt werden aus papier mâché, Gips oder Salzteig. 


Was es für den VULKAN braucht :
- Deckel und Flasche, leer und sauber ausgewaschen 
von Waschmittel oder vergleichbar 
- Malerabdeckband
- Zeitungs- und Packpapier
- Leim: Weissleim oder Tapentenkleister
- Vogelsand

- Pinsel und Glas

VULKANKRATER, Innenleben


Wir haben für den Behälter den Deckel einer Waschmittelflasche genommen. Für den kleinen Vulkan in einen Joghurtbecher eingepasst.


Für den grossen einfach umgedreht in die Flasche gestellt und angeklebt.

VULKAN, das Äussere


1. Die Behälter werden mit Zeitungspapier eingepackt und mit Malerabdeckband spiralförmig festgeklebt. Die Deckel temporär ausgestopft. 
2. Packpapier in Stücke reissen und mit Weissleim und Pinsel ankleben. Rand oben gut anpassen.
3. Trocknen lassen. 


4. Den ganzen Vulkan mit Leim einpinseln und Sand darüber streuen.
5. Trocknen lassen. Pinsel gut auswaschen. Pfropfen entfernen. Auf grosse Teller oder Serviertablett stellen, den etwas Sand fällt immer ab.



Was es für die LAVA braucht:


- 1 Beutel Backpulver (15g) oder Natron (5g)*
- Lebensmittelfarbe
- Essig
- kleines Glas mit Deckel

Wie es geht:


1. Das ganze Backpulver in die Krateröffnung (Deckel) leeren.


2. Im Glas Essig und Lebensmittelfarbe mischen und bei geschlossenem Deckel gut schütteln.
3. Etwas davon in die Öffnung giessen.


4. Die Lava brodelt und der Vulkan bricht schäumend aus!



Ihr könnt es 2-3x machen bis das Pulver nicht mehr reagiert.


Das Experiment mit Natron: 

 





Ein Blick in den Krater.....

Was passiert da? und Was ist der Unterschied von Backpulver zu Natron?

- Mischt man Backpulver und Essig setzt man eine Säure (Essig) -Base (Backpulver)-Reaktion in Gang. Es fängt an zu schäumen und zu sprudeln, dabei entsteht das Gas Kohlendioxid und Wasser. 

- *Natron (Soda) Natriumhydrogencarbonat ist im englisch sprachlichen Raum gebräuchlicher als unser Backpulver. Es kann als Backtriebmittel verwendet werden, bindet Flüssigkeit, macht das Fondue locker und enthärtet Kaffeewasser - Angaben von Natron-Verpackung/Coop.
Das bei uns erhältliche Backpulver enthält neben Diphosphat, Natron und Maisstärke.
. Beim backen entsteht auch Kohlendioxid und somit ein luftiger Kuchen.....

Für den Vulkan kann man beides verwenden! Bei unseren Versuchen hat das Backpulver grössere Blasen gemacht und das Natron alleine hat schneller reagiert und ist besser "geflossen".

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

Kommentare:

  1. hei Nathalie
    wollte Dir ein Mail schreiben,klappt aber nicht mit der Adresse,keine Ahnung wieso....
    Geht um BaTipps...habe Dein Bild nun verlinkt :)
    So ein Vulkan ist bei uns auch schon *explodiert*,lach :)
    liebe Grüsse DAniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Daniela
      Merci für's verlinken. Verweise das nächste Mal dann gerne auf deinen BaTipps.
      lieber Gruss Natalie

      Löschen