Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Die Herbstrübe wird zur Laterne
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Freitag, 11. Juli 2014

DIY-Windlicht mit Nachtfaltern in Schwarz-Weiss


Ein Windlicht für die Sommerabende draussen selber machen. Die Idee dazu? Das Licht zieht Insekten ja magisch an. Diese Motten kleben am Glas und sind ganz einfach selber zu machen. Sie sind mit Fensterleimfarben in zwei Schritten (über Nacht trocknen lassen) gemalt. Die Gläser hast du schon zu Hause, denn es sind zwei einfache Vasen und ein leeres Gurkenglas...Hier kommt die Schritt-für Schritt-Anleitung für dich:

Was es braucht: 


- Fensterleimfarben Kontur Schwarz und Füllung Weiss
- Weissleim (transparent trocknend)
- Sichtmappen
- PDF mit Motten, ausgedruckt 
(auf "PDF" draufklicken)

- Glasvasen oder leere Einmachgläser
- Kerzen

Tipp: Spaghetti als langes Zündholz zum anzünden

Wie es geht:


1. Vorlage in Sichtmäppchen legen und mit dem schwarzen Konturenstift oder dem weissen Fensterleim die Motten nachziehen.
2. Trocknen lassen: schwarzer Konturstift (ca. 30-60 Minuten); Weiss (ca. 4h)
3. Mit Weissleim die Flügel flächig ausfüllen.
4. Trocknen lassen über Nacht (ca. 8-12h). Am Besten auf einem Tablett hoch auf dem Regal...
5. Vorsichtig ablösen und auf das Glas drücken.

Wenn der Weissleim getrocknet ist, wird er transparent. Somit gibt es auch noch einen Überraschungseffekt am morgen.


Die schwarzen und weissen Motten sehen auch tagsüber schön aus, deshalb haben wir noch ein paar mehr gemacht und sie an weitere Vasen geklebt. Diesmal für Blumen. 




Die weissen Motten sehen auf dem schwarzen Glas doch gut aus, oder?


 HIER geht es zur Anleitung "in Farbe":

Tipp: Die Leimfarben können in einem Sichtmäppchen bis zu 2 Jahren aufbewahrt werden. 

Bezugsquelle: Fensterleimfarben von Müller Drogerie, Weissleim vom Grossverteiler.

Wie du siehst, flattern die Schmetterlinge immer noch im Blog herum. Hier geht es zur "Es kreucht und fleucht"-Übersicht.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare: