Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
das grosse Sommerfest
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Der Rätselfisch und 4 weitere Ideen für den Sommer

Sonntag, 24. August 2014

Wanderung in den Wolken - Schnitzlerweg


Der Schnitzlerweg liegt auf der Axalp im Berner Oberland/Schweiz und ist entstanden, nachdem der Orkan "Lothar" 1999 unzählige Bäume umgeworfen und geknickt hatte. Er dauert etwa 2-3h und ist ein Rundweg. 


So präsentierte sich die Aussicht zu Beginn der Wanderung. Alles im Nebel oder sind das hier oben schon die Wolken? 


Die Holzbilderhauer haben aus den Baumstümpfen eindrückliche Skulpturen geformt. Jeder in seinem Stil. Zu Beginn des Weges ein junges Mädchen, dass auf den Wurzeln sitzt.



Den Zick Zack Weg runter und an den Kühen vorbei zum Hinterburgseeli.



Durch den Nebel gab es kaum Spiegelungen.



Wunderschöne Alp-Blumenwiesen



Der See aus der Nähe



Was sich der Junge wohl überlegt?



Das Spinnennetz ist voller Tautropfen



Disteln in Blau



Der Fuchs wirkt lebendig und wird wohl jeden Moment vom Baumstumpf springen und im Nebel verschwinden...

Hier geht es zu Teil 1 + Teil 2 + Teil 3 von unseren Sommerferien im Berner Oberland.

Bildnachweis: NK und TG (Fuchs)


Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare:

  1. hoi natalie
    ja s'oberland ja s'oberland, s'bärneroberland isch schöhöhöhn!
    ich liebe es und komme leider viel zu selten dorthin... merci für die schönen föteli und der fuchs... ja auf den ersten blick dachte ich wirklich der ist echt....
    häb's guet, ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Marika
      Die Brienz-Haslital-Ecke ist wirklich zu empfehlen.
      Danke für deinen Besuch.
      lieber Gruss
      Natalie

      Löschen
  2. Das Bild mit dem Fuch ist super! Ich war mal auf der Axalp in einem Klassenlager, vermutlich 1983 oder 84. Meine Nachbarin hat in Brienz die Schnitzerausbildung gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Babajeza
      das Holz ist allgegenwärtig und zusammen mit den Wasserfällen das prägende Element!
      lieber Gruss
      Natalie

      Löschen
  3. oh! ohhh! ooohhh! - herrli8ch - danke fürs mitnehmen! sollte es mich wieder einmal in die schweiz, in die nähe von bern verschlagen, werden wir diesen magisch schönen ausflug einmal machen.
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Dania
      Herzlichen Dank für deinen Besuch hier auf dem Blog.
      lieber Gruss
      Natalie

      Löschen