Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Die Herbstrübe wird zur Laterne
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Montag, 22. September 2014

Hast du ein Familienkochbuch im Regal stehen?

In der Vorbereitung zur Buchbesprechung vom Familienkochbuch haben Maria und ich diskutiert, ob es nicht schon genug Familienkochbücher gibt und welche wir zu Hause haben. Mich hat auch interessiert, wann man sich den eines kauft...
Mit Kindern kocht man anders als für das Gourmet-Paar, dass man vorher war...Wie aber lecker, gesund, einfach und im Kostenrahmen mit "erschwerten" Einkaufsverhältnissen für die Familie kochen?

Fazit: Im ersten und zweiten Lebensjahr des Kindes kaufen sich die meisten Mütter ein Familienkochbuch. Daher braucht es sie immer und in 9-10 Jahren tut sich ja einiges in Sachen Trends und Ernährungskenntnissen...


Bei uns im Regal:
Maria: GU-das grosse Familienkochbuch von Dagmar von Cramm, gekauft 2004 (1. Kind 14 Monate alt)
Natalie: GU-Kinderhits von Dagmar von Cramm,  geschenkt bekommen 2010 (Kind 5 Jahre alt)

Hast du Kochbücher in Papierform oder wie eine Freundin von mir, alles auf dem i-pad in diversen Kochseiten- Accounts? Schreibst du an der eigenen Rezept-Sammlung?

Bei Julia Hofer (das grosse Familienkochbuch) und weiteren Müttern mit journalistischem Hintergrund sind in der Kleinkind-Zeit eigene Kochbücher entstanden. Ihrem Ansatz einmal kochen und zweimal geniessen gehen wir gerne nach...

Maria und ich sind mit unseren Kindern (9+11) auch in der Phase, wo wir für SIE nach Kochbüchern Ausschau halten...Ein anderes Mal mehr darüber.


Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Kommentare:

  1. Mein Standardkochbuch für die vollwertige Familie ist "Biologisch kochen und Backen" von Helma Danner. Ein wirkliches Rundumbuch und vegetarisch, wir sind nämlich alle Vegetarier.
    Lieben Gruß, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebe Nathalie, verfolgen tu ich dich schon lange :) ich finde deinen Blog sehr interessant und vielseitig.

    Ich habe zur Konfirmation also vor ca. 50 Jahren das Kochbuch von
    Hedwig Maria Stuber " Ich helf dir Kochen" geschenkt bekommen. In diesem Buch ist alles so gut beschrieben, auch Bilder von Rind, Schwein ect. wo gezeigt bestimmte Fleischstücke am Tier sitzen. Es sind einfache und auch Rezepte für Festlichkeiten dort beschrieben, viele Erläuterungen von Handgriffen die ich erst lernen musste waren dort beschrieben. Mit diesem Buch habe ich quasi kochen gelernt. Auch meinen Kindern haben wir dieses Buch in einer neueren Auflage geschenkt und sie sind begeistert davon.

    Außerdem habe ich alles Rezepte ich für gut befand und von anderen Familienangehörigen, Freunden oder aus Zeitschriften gesammelt habe in einem Familien Kochbuch notiert.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Natalie

    Ich habe ein Regal voller Kochbücher, eigene Sammlungen in 2 A4-Ordnern und natürlich google ich regelmässig Rezepte.
    Schlussendlich sind es dann aber doch immer die gleichen Lieblingsgerichte die regelmässig wieder im Speiseplan auftauchen:
    Pizza selbstverständlich von A-Z selbstgemacht (Tiefkühlpizza essen die Gourmets nämlich nicht), Hörnli und Ghackets, Rheintaler-Ribel, Rohrnudeln mit Vanillesauce, Curry-Geschnetzeltes und so weiter und so fort.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir, als mein Sohn 1 Jahr wurde, "das geniale Familien-Kochbuch" von Edith Gätjen gekauft. Allerdings sind mir viele Gerichte zu ausgefallen. Hefepfannkuchen mit Rote-Bete-Tartar, Birnen mit Blauschimmelkäse, Bohnen mit Birnen und Bulgur - wenn ich das meinem Mann vorschlage, läuft der schreiend davon (und holt sich was vom nächsten Döner-Stand). Allerdings gibt es viele vegetarische Gerichte im Buch, was mir sehr entgegen kommt.

    AntwortenLöschen
  5. Danke euch, spannend wer mit welchem Buch kocht!
    lieber Gruss
    Natalie

    AntwortenLöschen