Frozen bubbles
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Kekse mit Durchblick - glass stained cookies
7 Ideen für Scherenschnitte im Winterhalbjahr
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Sonntag, 4. Oktober 2015

Wie fühlt sich der Herbst auf deinem Handrücken an?


 Nachgefragt bei Sabrina vom Blog Fantasiewerk

1. Welche Farben machen für dich den Herbst aus?
Bei den Farben gibt der Kürbis den Ton an. Im Herbst wird unser Zuhause in warmes Rot, Braun und Gelborange gehüllt und mit vielen herbstlichen Blättern, Maiskolben und den wunderschönsten Kürbissen dekoriert.

2. Was für Geräusche sind für den Herbst typisch?
Die Landwege sind wieder zugedeckt mit Laub, das von den Bäumen heruntergefallen ist. Mit Kindern durch dieses Laub zu wandern ist ein grossartiges Gefühl. Die herbstlichen Blätter knistern unter den Schuhen und wehen im Winde davon.

3. Welcher Duft steigt dir im Herbst in die Nase? 
„Heissi Maroni!“ Von überall her hört man diesen Spruch. Und bereits von Weitem kann man sie riechen. Die leckeren Kastanien sind für mich der Inbegriff vom Herbst.

4. Wie fühlt sich der Herbst auf deinem Handrücken an?
Sobald die Temperaturen etwas sinken, werden bei mir die Wollhandschuhe hervorgeholt. Diese fühlen sich weich und wohlig an und geben ein angenehm warmes Gefühl. Für mich als „Gfröhrli“ ist das also genau das Richtige!

5. Was kochst oder brätelst du dir im Herbst am liebsten?
Mmmmh, der Herbst ist meine kulinarische Lieblingssaison. Ein Teller mit Rehpfeffer, Spätzle und Blaukraut ist absolut unschlagbar. Ich bereite aber auch gerne einen gefüllten Patisson (Kürbis-Sorte) zu.


liebe Sabrina
Vielen lieben Dank für deine Antworten.
Die Leserinnen und ich wünschen dir einen stimmungsvollen Waldspaziergang mit den Kindern zusammen. Handschuhe nicht vergessen :-)

Hier geht's zur Übersicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen