Es wird gekritzelt...auf Herbstblätter
die alte Rosskastanie ist ein Geisterbaum
Schiff ahoi - mit dem Nussboot
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Mit Äpfeln drucken

Montag, 4. April 2016

Buch - Da staunst du!


Das Motto: "Comment émpater son fils" ist der französische Titel dieses Buches. Frei übersetzt heisst das wohl: "Wie man seinen Sohn überraschen kann". Ein Bastel-und Kochbuch mit 55 kreativen und unterhaltsamen Ideen.
Unser Favorit: Das Katapult aus Eisstilen mit Gummibärchen. 

Die Anleitungen: Anprechende Bilder der fertigen Arbeiten, Materialliste, Schritt-für-Schritt-Anleitung (Text), mit Zwischenschritt-Bildern ergänzt, wo nötig. 
Themen: Gemeinsam Basteln und Werken, Deko und andere kleine Kostbarkeiten, zum Spielen, Experimente und Zaubereien, und Essen kann mann's auch noch!

Der Stil: Grossformatige Bilder, die Arbeiten sind witzig inszeniert! Die ergänzenden Schritte als Polaroid draufgelegt. Kleiner Minuspunkt: Die Schrift ist je nach Hintergrund nicht immer gut lesbar.

Das Buch: Raphaële Vidaling, DA STAUNST DU! Haupt-Verlag 2016
144 Seiten, Klappenbroschur, durchgehend farbig, CHF 24.90 Euro 19,90


Da staunst du! (PartnerNet-link zu Amazon) 

Anmerkung: Die Autorin hat ihr erstes Buch ihrem Sohn gewidmet, das zweite ihrer Tochter (ma fille), das es auf französisch gibt. Was Jungs gerne werkeln, gefällt auch den meisten Mädchen...


(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.)

Hier geht’s zur Bücher-Übersicht im Blog.

Kommentare:

  1. comment épater son fils * der titel scheint zu bestätigen dass immer noch junge und mädchen verschieden erzogen werden * es kann ja auch einer tochter gefallen ?
    ich kenne das buch nicht * werde es mal anschauen in der franz. version in einer bücherei.
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Monique
      Was Jungs gefällt zum Basteln, finden auch die meisten Mädchen gut :-)
      Es gibt übrigens auf französisch noch das zweite Band mit "ma fille". Die Autorin hat je eines der Bücher dem Sohn und das andere der Tochter gewidmet.
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen