Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
das grosse Sommerfest
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Der Rätselfisch und 4 weitere Ideen für den Sommer

Freitag, 10. März 2017

Egg Racer - das Auto für auf den Ostertisch


Bei uns bringen dieses Jahr die Küken die Ostereier vorbei. In ihrem neuen Auto. Grosses Geschnatter und immer viel zu schnell unterwegs...hoffentlich gehen die Eier nicht zu Bruch! Die 3-Minuteneier werden diesmal sicher pünktlich geliefert werden!
Die Autobestandteile kommen alle aus der Küche und sind sicher auch bei dir vorrätig :-)

Was du dafür brauchst:
das Fahrgestell: 6er-Eierkarton
die Räder: 4 Plastikdeckel von Milch- oder Rahmflaschen, Durchmesser 4cm oder grösser
die Felgen: Scheiben von einem Weinzapfen
die Radachse: 2 Trinkhalme und Holzspiesse

Zusammenbauen mit:
Ahle* - Schere - Küchenmesser - Schere - Allzweckleim, schnelltrocknend

HIER findest du die Anleitung für die Küken.Für den Egg Racer am besten ohne die Füsse. Wie ich die Eier bemale, kannst du HIER nachlesen.

Hinweis: Eine 3+-Bastelanleitung unter Aufsicht eines Erwachsenen. Tipp: Mit kleineren Kindern Korkenscheiben schneiden und Löcher in den Deckeln vorbereiten. Am Besten auf einem alten Schneidebrett oder einer Korkunterlage arbeiten.

Der Egg Racer von allen 4 Seiten:



Wie du den Eierkarton in ein Auto verwandelst, kannst du mit Hilfe meines Videos lernen:





Erfahrungsbericht:
Das Eierkartonauto ist "tiefergelegt" und kann vollbeladen den Boden streifen.
Auch sind nicht alle Eierkartons gleich geformt und beim 4er funktioniert die Lage der Achsen nicht, da es nur einen Zwischenraum gibt.


Hier siehst du die Lösung dafür: Bohre die Löcher direkt durch die Eierbecher. Der Trinkhalm ist genügend stabil, dass es auch mit 4 Eier beladen funktioniert!


Danke an meinen Mann, für die technische Beratung für das Fahrgestell. 

Lies auch das: 30+ Ideen für Ostern

Herzlichen Dank für deinen Besuch hier bei schaeresteipapier.ch
Über einen Kommentar freue ich mich immer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen