Die Kamera für deine Ferienmitbringsel
Nussboote
Ein leuchtturm fürs Kinderzimmer
Wunderblumen
Schneewittchen und die sieben Zwerge als Fingerpuppen

Dienstag, 6. November 2012

einzelne Handschuhe - witzige Tiere daraus nähen



Draussen wirbeln die ersten Schneeflocken um's Haus. Höchste Zeit die Wintersachen aus dem Keller zu holen. Bei den Handschuhpaaren fehlt immer der eine oder andere. Egal wie sorgfältig ich sie im Frühling einpacke, einige sind immer "verschwunden". Was soll man mit so einzelnen Handschuhen machen? Man kann daraus wie aus Socken witzige Kuscheltiere oder Handpuppen gestalten.

Hier seht ihr wie es geht:

Was es dafür braucht:
- einzelne Wollhandschuhe
- Knöpfe
- Stopfwatte
- Nadel und Näh-Faden in passender Farbe
- Schere (nur für Fäden abschneiden)


Nehmt die Handschuhe und dreht und wendet sie. Bei Fingerhandschuhen könnt ihr die einzelnen Finger rein oder rausziehen.

Beim Fausthandschuh war  sofort klar, dass ich einen Wal vor mir habe. Noch die richtigen Augen rausgesucht und überlegt, wie die Schwanzflosse sein müsste und los ging's.


- Den einzelnen Fingerteil an den Handschuh nähen.
- Handschuh ausstopfen (etwas 5x Handvoll)
- Beim Bündchen grosszügig rund herum nähen und zusammenziehen und verknoten.
- Für die Flosse quer zum Daumen nähen. In der Mitte etwas einnehmen.
- Die Augenposition mit Stecknadeln ausprobieren. Je weiter vorne, desto mehr ein Hai.
- Die Knöpfe annähen. Am Besten miteinander verbinden und etwas spannen.


Fertig ist der Wal zum kuscheln. 
Tipp: Für eine Handpuppe die Knopfaugen nähen und Seiten-und Rückflossen aus Filz machen. Mit blauen Fäden eine Wasserfontäne machen. Das Maul bleibt beweglich.

Wal- Buchtipp: Der kleine Käfer Immerfrech von Eric Carle oder
Die Schnecke und der Buckelwal von Julia Donaldson und Axel Scheffler.


Aus dem einzelnen Fingerhandschuh wollte ich eigentlich einen Hirsch machen. Mit Ohren und Geweih klappte es ganz gut. Aber das Maul passte nicht. Das war eindeutig ein Hundemaul. Also die Hörner eingezogen und einen passenden Knopf für die Hundenase gesucht.


- Die mittleren zwei Finger und der Daumen ganz in den Handschuh ziehen. 
Die Ohren (Zeige-und kleiner Finger) schräg hereinziehen und etwas heraus stehen lassen.
- Mit braunem Nähfaden durch- und zusammennähen.
- Den Handschuh nach aussen drehen und die Finger aufeinanderlegen. Eine Handvoll Stopfwatte drauf und wieder nach aussen stülpen.
- Das Bündchen nach Innen falten und eine Hälfte nach aussen stülpen. 
- Die Oberlippe annähen und die Öffnung (Maul) schliessen.

Fertig ist der Wau Wau. An welche Hunderasse erinnert er euch? Boxer......oder?


Habt ihr auch eine Knopf-Schachtel? Knöpfe sind super geeignet als Augen von Tieren. Für Kuscheltiere von Babies und im Krabbelalter müssen die Knöpfe richtig gut angenäht werden. Ihr könnt auch nur mit Garn die Augen nähen oder aus Filzkreisen, wenn ihr unsicher seit, wie babyfest eure Nähtechnik ist. Die selbstgenähten Kuschetiere sind einem die liebsten, oder?

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar!