Die Kamera für deine Ferienmitbringsel
Nussboote
Ein leuchtturm fürs Kinderzimmer
Wunderblumen
Schneewittchen und die sieben Zwerge als Fingerpuppen

Freitag, 18. Januar 2013

post Nr. 100 / Fotobuch


Der 100-post bei schaeresteipapier ist auch schon wieder Geschichte! Ende April habe ich angefangen und im Dezember waren es schon 100 Beiträge! Basteln, Kochen und Spielen im Frühling, Sommer, Herbst und jetzt im Winter. Im Notizbuch hat es schon ziemlich viele Ideen für's 2013 und ich freue mich auf die nächsten 100 Beiträge.

Hier ist der link zum Post Nr.100

Debbie von CEWE hat meinen Blog bei den Brigitte Mom Blogs entdeckt und mich und weitere Bloggerinnen angefragt, ob ich ein Fotobuch bei ihnen ausprobieren möchte. Hat mich natürlich sehr gefreut, dass meine Fotos ihr aufgefallen sind. Da ich eh schon am überlegen war, wie ich meine ersten 100 Post zusammenstellen möchte, habe ich spontan zugesagt.
Sie haben ein quadratisches Fotobuch im Angebot und da ich im Augenblick sehr Quadrat-lastig bin, war die Entscheidung für welches Format einfach. Da ich dann doch weniger Zeit als gedacht dafür verwenden konnte, habe ich die vorgegeben 26 Seiten genommen mit Digitaldruck und einer Heftklammerbindung.
Mein Mann und ich machen schon seit einigen Jahren von unseren Ferienfotos Fotobücher und für Weihnachten einen Fotokalender. Meistens mit iphoto und bei apple gedruckt. Das CEWE- Programm kann in etwa gleichviel und mit der Druckqualität bin ich sehr zufrieden. Die Umstellung auf ein neues Programm und die Funktionen ausprobieren haben etwas Zeit gebraucht. Der Hilfsraster ist praktisch und ich habe ein Layout nach meinen Wünschen umgebaut. Die Fotos habe ich in einen eigenen Ordner kopiert (auf gewünschte Auflösung angepasst) und ins Fotoprogramm hochgeladen. Den Text habe ich direkt aus meinem Blog (Internetbrowser offen) rüber kopiert und noch die Schriftart-und Grösse angepasst. 


Wie man ein Fotobuch zusammenstellt. 
Ein paar Tipps dazu:


Ganz klar unterscheiden muss man, ob man ein Fotobuch mit einfachen Textmöglichkeiten oder mit einem Profi-Layoutprogramm (mit Seitennummerierung/Blocksatz etc.) eine Druckvorlage machen möchte.


Beim erstellen von Fotobüchern haben wir gemerkt, dass ein einfaches und strenges Layout und eine sorgfältige Fotoauswahl das wichtigste sind und man auch immer mindestens 3 Abende einrechnen muss.



1. Abend Buchgrösse mit Layout auswählen. Erste Auswahl der Fotos einsetzen

2. Abend Fotos ergänzen, ev. Layout anpassen

3. Abend Text kontrollieren, drüber schlafen und dann abschicken.

Hier nun ein paar Schnappschüsse vom schaeresteipapier post 0-100:






Vielleicht erweitere ich das Fotobuch noch und lasse es als Hardcover drucken.


Herzlichen Dank für die Fotos machen, Thomas!

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!