Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
das grosse Sommerfest
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Der Rätselfisch und 4 weitere Ideen für den Sommer

Samstag, 17. Dezember 2016

Der Rahmen wird zum Diorama, Schattentheater oder Kugelbahn


 Für die Adventszeit, Neujahr und Januar habe ich für dich 3 tolle Bastelideen. Ausgangspunkt ist ein quadratischer Kastenrahmen. Die Anleitungen sind als gemeinsames Bastelprojekt für Kinder mit ihren Eltern zusammen gedacht. Je älter die kids und je mehr Fertigkeiten da sind, desto selbstständiger kann gearbeitet werden.

1. Es gibt eine verschneite Landschaft, wo der Nikolaus mit seinem Esel durch den Wald läuft. Über ihnen leuchten die Sterne am Himmel.
2. Damit die Wartezeit bis Mitternacht am 31. Dezember nicht so lange wird, gibt es ein Schattentheater! Mit Figuren und Kulissen aus Bügelperlen.
3. Eine Kugelbahn selber bauen mit Irrgarten auf zwei Leveln.


Na, ist was dabei für euch? Dann geht's jetzt los:

1. DIORAMA mit Nikolaus und Esel



Was du brauchst:
- Ribba-Rahmen, weiss 23x23cm (ohne Glas und die Rückwand)
- LED-Lichterkette mit Stecker
- 10 Eichenblätter*, getrocknet
- Wellkarton ca. 30x50cm
- A4-Papier in Blau und Weiss (Hintergrund) 
- A6-Papier in Rot, Grau und Braun (Figuren)

- Zahnstocker
- Maler-Abdeckband
-Klebestift und Allzweckkleber
- Schere
- Ahle
- Japanmesser und Schneidelineal
- Bleistift
- empfohlen: Schneidematte (nicht im Bild)

* Du kannst auch aus grünem Papier einfache Tannenbäume ausschneiden.

Anmerkung: Das ist eine 3+-Anleitung und nur unter Aufsicht eines Erwachsenen. Vorsicht mit dem Japanmesser.




Wie es geht:


1. Es gibt eine neue Rückwand aus Wellkarton. Einfach die Rückseite drauflegen und passend zuschneiden. Dann noch 4 Streifen, die vorne in den Rahmen passen. Diese sind da, um die Zahnstocker reinstecken zu können.
2. Das blaue Papier passend zuschneiden und als Himmel. Die verschneiten Berge aus dem weissen Papier herausschneiden und beides mit dem Leimstift aufkleben.
Nikolaus und Esel aufzeichnen und ausschneiden. 



3. Die Figuren und Eichenblätter erhalten Zahnstocher als Steckhilfe. Mit dem Malerklebeband halten sie vor allem auf den Blättern gut. 
Mit der Ahle Löcher stechen für die Sterne (LED-Lämpchen). Bei mir sind es 16 Stück.
4. Den Hintergrund in den Rahmen einpassen (hinten), dann die 4 Streifen Wellkarton reinlegen und dann Bäume und Figuren platzieren.



5. Den Rahmen wenden und in jedes Loch ein LED-Lämpchen stecken. 
6. Die Lämpchen von vorne etwas zurück drücken, sollten sie zu weit vorstehen.


2. SCHATTENTHEATER mit Figuren und Kulisse aus Bügelperlen



Was du brauchst:
- Ribba-Rahmen, schwarz 23x23cm (ohne die Rückwand)
- Backpapier (für die Leinwand und für's bügeln der Perlen)
- Bügelperlen und Steckplatten
- Holzspiesse mit Spitze
- 1 Pfeiffenputzer

- Taschenlampe
- Schere
- Bügeleisen
- Filzunterlage

Anmerkung: Das ist eine 3+-Anleitung und Bügeln bitte nur unter Aufsicht eines Erwachsenen.





Wie es geht:



1. Ein Stück Backpapier genau auf die Grösse des Glases zuschneiden.
Das Papier vorne in den Rahmen legen, dann das Glas und den inneren Rahmen.
Tipp: Mit kleineren Kindern das Glas weglassen und das Backpapier mit Tacker auf den inneren Rahmen befestigen. Dann gibt es keine Scherben, wenn der Rahmen mal umkippt.



2. Mit Bügelperlen Figuren und Kulissen stecken und bügeln. Du kannst sie kunterbunt machen, der Schatten ist auch so Schwarz :-)
Dann kommt die Steckplatte auf eine Filzunterlage, ein Stück Backpapier drauf und mit dem Bügeleisen ca. 20 Sekunden an schmelzen, bis die Perlen am Papier kleben. Abkühlen lassen.Vorsichtig lösen, wenden und durchs Papier hindurch auf der anderen Seite bügeln. Abkühlen lassen!!!



3. Der Schriftzug erhält Pfeiffenputzer als Befestigungshilfe. Die Kulisse wird hinters Glas gestellt. Mit Klebestreifen fixieren. Die Figuren werden mit Hilfe einen Holzspiesses bewegt. Dafür vorsichtig die Spitze in ein Loch in der Mitte der Figur stecken. Den Rahmen von hinten mit der Taschenlampe ausleuchten.

Viel Spass beim Spielen! Der Silvester kann kommen...


3. KUGELBAHN mit Labyrinth



Was du brauchst:
Ribba-Rahmen, weiss 23x23cm (ohne das Glas)
- Bild für Hintergrund: PDF zum runterladen
- Wellkarton ca. 10x15cm
- dünner Wellkarton-Streifen 2x30cm
- A6-Papier in Blau
- Trinkhalme
- 2 Moosgummikreise (als Start-und Endpunkt)
- z.B. Keksausstecher, kleine Plastik-Figuren, Holzperlen etc.
- 1-3 Murmeln

- Schere

- Leimstift
- Leimpistole (am Besten eine "Low Heat")

Anmerkung: Das ist eine 3+-Anleitung und nur unter Aufsicht eines Erwachsenen. Vorsicht mit der Leimpistole.




Wie es geht:



1. Aus dem Wellkarton eine Ecke Wolke ausschneiden, mit blauem Papier bekleben und den dünnen Kartonstreifen an den Rand befestigen mit Hilfe der Leimpistole. Einen Durchgang für die Murmel schneiden. 
2. Das Hintergrundbild ausdrucken, -schneiden und auf die Rahmenrückseite kleben.



3. Jetzt wird es spannend, das Labyrinth entsteht. Der Startpunkt ist auf der Wolke. Diese wird in den Rahmen geklemmt, wo das Glas sonst ist. Level 1. Der Endpunkt kommt diagonal darunter auf die grosse Fläche (Level 2). Jetzt die Trinkhalme zuschneiden und versuchsweise einen Irrgarten anlegen. Keksform und Figuren verteilen. Mit einer Murmel testen, ob sie durchkommt. Dann alles mit der Leimpistole festkleben. Die kleinen Holzperlen können als zusätzliche Hindernisse oder Stopper gesetzt werden.
Jetzt alles in den Rahmen setzen. Fertig!

Tipp: Mach weitere Labyrinte! Einfach eine Stück Wellkarton passend zuschneiden und ein neues Labyrith entwerfen.

Viel Spass beim Murmelspiel wünscht dir
Natalie

* * * * * *


Tipp: Du kannst den gefüllten Rahmen natürlich auch verschenken :-)


Disclaimer: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit IKEA entstanden. 
Inhalt, Konzept, Produkteauswahl sind von mir. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.

www.schaeresteipapier.ch

Kommentare:

  1. Voll nette Bastelideen! Mal sehen, ob ich/ wir auch mal wieder zum Basteln (und nicht zum Nähen, Stricken, Klöppeln,...) kommen. Danke für die Anleitungen und Ideen! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Gabi
      Rahmen 2. und 3. sind für zwischen Weihnacht und Neujahr oder dann im Januar gedacht :-)
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen
  2. Liebe Natalie- eine wirklich wunderbare Idee, da sie so viele kreative Varianten hergibt. Wandelbar und vielseitig einsetzbar. Danke fürs Teilen!!
    Heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Britta
      Vielen lieben Dank!
      PS: Ich bekomme zum Muttertag immer so einen Rahmen gefüllt.
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen
  3. Liebe Natalie, das ist ja wieder sooo toll. Ich verlinken gleich bei Facebook:-)

    Hab einen schönen 4. Advent!
    Xenia

    AntwortenLöschen
  4. So cool! Va nr.2 hats mir angetan, so witzig mit den bügelperlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine
      Ist einfache als kompliziert auszuschneiden und wer eh gerne Bügelperlen macht, kann sich mal an Leerräumen versuchen :-)
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen