Frozen bubbles
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Kekse mit Durchblick - glass stained cookies
7 Ideen für Scherenschnitte im Winterhalbjahr
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Mittwoch, 1. November 2017

Die kleine Eule - aus der Milchtüte wird eine Laterne


Die kleine Eule ist aus einer schwarz bemalten Milchtüte entstanden. Können deine Kinder schon sorgfältig mit einem Küchen-oder Japanmesser umgehen? Dann ist diese Laterne etwas für euch :-)

Was du dafür brauchst:
- saubere Milch- oder Saftverpackung 
- Acrylfarbe in Schwarz, Braun und Blau
- weisser Farbstift
- Aludraht, 2mm
- LED-Teelicht in Gelb

- Pinsel
- Küchenmesser, gezackt oder Japanmesser
- Drahtzange
- Ahle oder Holzspiess

Hinweis: Nur unter Aufsicht eines Erwachsenen. Nur LED-Teelichter!

Wie es geht:
1. Bemale die Milchtüte mit unverdünnter Acrylfarbe. Mische Schwarz zwischendurch mit etwas Braun und Blau für einen spannenden Look. Lass die Farbe trocknen.

2. Zeichne mit dem weissen Farbstift die Augen und den Schnabel der Eule auf. Bei den Augen braucht es seitlich zwei Balken für die Pupillen. Seitlich kommen zwei Flügel hin.
Danach verteilst du ganz viele "V"'s als Federn auf der ganzen Verpackung.

3. Jetzt schneidest du ganz sorgfältig die Augen und Flügel aus. Beim Schnabel und den Federn kannst du die Klinge einfach zweimal rein stechen.

4. Jetzt den Schnabel, die Flügel und einige Federn nach aussen drücken. Den Rest nach Innen.

5. Jetzt genügend Aludraht abtrennen und seitlich unter dem Verschluss durchstechen. Bei Bedarf mit einer Ahle ein loch bohren. Den Draht passen für deinen Laternenstab verformen.

6. Jetzt nur noch ein LED-Licht unter dem Flügel in die Laterne reinstellen und schon leuchtet die "Eule" im Dunkeln!


Noch mehr Laternen gefällig? Dann gibt's HIER im Blog noch mehr davon, natürlich auch mit "Räbeliechtli". Schau unbedingt auch bei Pia's Blog wundertuetchen.de vorbei! Da gibt's sogar ein Buch, nur mit Laternen...

Vielen Dank für deinen Besuch hier im Blog! Über einen Kommentar freue ich mich immer.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Idee! Immer wieder aufs Neue finde ich diese Art der Milchkartonverwertung einfach nur klasse.

    AntwortenLöschen