Ein Leuchtturm für's Kinderzimmer
das grosse Sommerfest
Big Bubbles - DIY - grosse Seifenblasen
Making Music - selber Musikinstrumente basteln
Der Rätselfisch und 4 weitere Ideen für den Sommer

Mittwoch, 2. Juli 2014

Buch - Filzideen für Kreativkids


Wolle im Sommer, wieso das denn? Wenn du mit deinen Kindern gerne Nass-Filzen lernen möchtest, dann ist der Sommer der richtige Zeitpunkt dafür. Denn es braucht viel warmes Wasser und anstatt die Küche zu fluten, geht es doch besser auf dem Balkon oder im Garten. Ich kann dir dafür das Buch von Kajta Bayer empfehlen.

Titel, Autor, Inhalt, Thema
Filzideen für Kreativkids frech-Verlag 2012, Katja Bayer, Anfängerbuch für Nadel-und Nass-Filzen mit Kindern

Erster Eindruck
Ich liebe Fingerpuppen und schon auf den Titelbild grinsen einem witzige Exemplare davon an. Die Fische sind mit Keksform (Nadel-Filzen), ganz viele Projekte für mit Jungs zusammen! Stifthüllen, Schlüsselanhänger, Springseil, Jonglierbälle...Kinder lieben solche Projekte. Das Zubehör wird im Do-It eingekauft.

Wie sind die Anleitungen konzipiert?
Grosses Bild vom Endergebnis - Materialliste - Tipps - Anleitung durchnummeriert - Vorlagen hinten im Buch müssen z.T. vergrössert werden.

Für wen ist es gedacht? Buchtipp für:
Alle, die mit Kindern Nass-und Nadelfilzen lernen möchten und dafür tolle Ideen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen suchen. Projekte für's Kindergarten-Alter sind auch dabei.

Umfang und Preis
80 Seiten, gebunden, für Kinder ab 6 Jahren, CHF  Euro 12,99


Wenn du lieber mit fertigen Filzplatten nähen möchtest, dann kann ich dir das Buch von Laura Howard empfehlen: Lieblingsstücke aus Filz (Besprechung im Blog)

Hier geht's zur Bücher-Übersicht bei schaeresteipapier.

(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Besprechungs-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung. Zur Info: Der Buch-link zu Amazon im Artikel ist ein Partner Net-link. Ob du die Bücher in der Bibliothek ausleihst, unter Freunden tauschst, im Buchladen kaufst oder im Internet bestellst, ist ganz dir überlassen.)

Ich freue mich, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst den Blog auch abonnieren (oben rechts per e-mail) oder mich auf deine Leseliste setzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen