Die Kamera für deine Ferienmitbringsel
Nussboote
Ein leuchtturm fürs Kinderzimmer
Wunderblumen
Schneewittchen und die sieben Zwerge als Fingerpuppen

Mittwoch, 9. September 2015

Pflanzpapier aus Sonnenblumen - Papier mâché mit Blütenblättern und Kernen


Ich wollte schon seit zwei Jahren im Frühling diese tollen Pflanzpapiere aus Eierkarton und Blumensamen machen. Nur war die Zeit mit Valentinstag-und Osterbasteleien so ausgefüllt, dass ich nie dazu gekommen bin. 
Als bei meinem Sonnenblumenstrauss die ersten Blätter zu Boden fielen, dachte ich, wie schade, so schöne gelbe Blätter...was ich wohl damit machen könnte? Warum nicht die Sonnenblume im Herbst zu Pflanzpapier verarbeiten? Gesagt, getan...

Was du dafür brauchst:
- 2 mittlere bis grosse Sonnenblumen*
- vom 6-Eierkarton der Boden oder ein ganzer 4er-Karton
- Taschentücher oder Haushaltspapier
- Seidenpapier (Blätter pressen)

* Ich habe mit pollenfreien Sonnenblumen gearbeitet, wegen meinem Heuschnupfen


- Papierschöpfrahmen (Habe ein Bratpfannen-Spritzschutzsieb verwendet)
- Blumen-Keksform
- Stabmixer
- Teller und Schüssel
- Löffel
- Schwamm
- Abtrocknungstuch

Zeitaufwand: Blätter pressen 15min./Wartezeit 1 Woche; Eierkarton einweichen 15min./über Nacht einweichen; Karton mixen und Papier schöpfen 60min./Trockenzeit über Nacht und 1 Nachmittag an der Sonne; Papier lochen und auffädeln 15min.

Tipp von Ghislana: Die Blätter müssen gar nicht getrocknet werden und zugeschnittenes Zeitungspapier anstatt Taschentücher!


Wie es geht:
1.  Die Blütenblätter sorgsam ausrupfen und zwischen Seidenpapier legen. Mit ein paar Büchern drauf eine Woche lang pressen.


2. Bei der Blüte die Kerne freilegen. Achtung, bei diesen Sonnenblumen (braun) ging das super. Bei einer anderen hatte ich nachher 2 Tage lang dunkle Flecken an den Händen. Kurz testen ob sie abfärben und wenn ja besser mit einem Löffel freilegen. Raus an die Sonne legen zum trocknen. Danach die Kerne ernten. Aufpassen, dass die Vögel sich den Leckerbissen nicht holen :)


3. Am Abend den Eierkarton in kleine Stücke reissen und mit einem Glas Wasser zusammen über Nacht einweichen.


4. Den eingeweichten Karton mit dem Mixer möglichst fein pürieren. Den Stabmixer danach gut reinigen.


5. Die getrockneten Blütenblätter und Sonnenblumenkerne daruntermischen. Die Keksform auf das Sieb legen, das auf dem Teller liegt. Die Masse mit dem Löffel raus schöpfen und die Form auf 3/4 Höhe füllen.

6. Mit dem Daumen solange runterdrücken, bis das meiste Wasser herausgepresst ist.


7. Mit dem Schwamm vorsichtig drauf drücken, um noch mehr Wasser rauszubekommen.

8. Das Handtuch mit Taschentücher darauf bereitlegen. Das Sieb stürzen, ev. leicht schütteln, damit die feuchten Papier-Blumen sich lösen. Neues Taschentuch drauf und weitere Blumen schöpfen...Bei mir gab es 12 Papierblumen.


9. Nochmals ein Taschentuch darüber legen. Das Ganze über Nacht pressen. Ich habe dafür ein Stück Backpapier zugeschnitten und ein altes schweres Buch draufgelegt.


Noch etwas feucht, habe ich sie nachmittags in die Sonne gelegt. Sie waren in zwei Stunden ganz trocknen und auch heller (gebleicht).


Danach habe ich sie gelocht und auf eine Schnur aufgefädelt.


Das Sonnenblumen-Pflanzpapier ist bereit für den nächsten Frühling! 

Fazit: Er war toll, sich so mit der Sonnenblume zu beschäftigen und Papier mâché mit Keksformen zu machen. Schade fand ich, dass am Schluss von den gelben Blütenblättern so wenig zu sehen ist. Bräuchte wohl mehr oder erst am Schluss reinpressen. Auch finde ich sie recht "schrumpelig"...Der violette Eierkarton könnte auch gut zu den gelben Blättern passen...


Pflanzpapier verwenden: 
Mitte April einen Topf mit Erde füllen, die Papierblume hineinlegen und mit etwas Erde bedecken. Regelmässig giessen und an einem hellen und frostsicheren Ort aufstellen. Wenn die Setzlinge etwa 3-4cm hoch sind, sie herausnehmen und falls sich der Karton noch nicht aufgelöst hat, vorsichtig auseinander schneiden. Die Setzlinge in grössere Töpfe umtopfen, regelmässig giessen und an einem sonnigen Platz aufstellen.


Das Thema von Papierliebe am Montag bei Susannes Blog nahtlust.de ist im Oktober "Veränderung".  Da nehme ich mit meinem Pflanzpapier aus Eierkarton und Sonnenblumen doch gerne teil.

Tipp: Ghislana hat eine sehr gute Anleitung für's Papierschöpfen geschrieben: jahreszeitenbriefe/papierschopfen-eine-basis-anleitung. Freue mich schon auf Teil 2.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.