Adventskalender
Kekse mit Durchblick
Das Karussell für den Advent
Der stickrahmen wird zum Adventskranz
Buchzeichen mit Pinguinen und Fäustlingen

Sonntag, 13. September 2020

Basteln im Spätsommer - Eine Libelle aus Mais


 Der Mais auf dem Balkon wird zur Libelle! Die im Frühjahr gesetzten Maispflanzen sind etwa 1m hoch geworden. Die Kolben leider winzig geblieben. Der Stengel mit seinen "Absätzen" hat mich an Libellen erinnert  und die Blätter würden tolle Flügel abgeben....Mit Maisblättern zu arbeiten gefällt mir sehr gut. Längs teilen, rollen, flach drücken...ein tolles Bastelmaterial. 

   


Du brauchst für eine Libelle


- einen Stück vom Stengel à 27cm 

(mit der Gartenschere zugeschnitten)

- einen Zahnstocher 

- zwei getrocknete Wacholderbeeren oder schwarze Holzperlen

- etwas Schnur 

- vier Maisblätter

- Schere 


Hinweis: Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen verschluckbarer Kleinteile.

Wie es geht:

1. Den Zahnstocher etwa 15mm vom oberen Ende des Maisstengels durchstossen.  Jedes Ende kriegt eine Wacholderbeere aufgesteckt.
 Bei jüngeren Kinder besser Holzperlen verwenden, die richtig gut auf dem Zahnstocher sitzen oder sogar vorgängig anleimen. 



2. Ein Maisblatt längs halbieren bis es nur noch durch ein Stück zusammengehalten wird. Auf um den Zahnstocher legen. 


3. Kreuzweise wickeln. Die Enden nach unten halten.


4. Ein zweites Blatt um den Stengel wickeln.


5. Das Stück Schnur auf den Tisch legen. Darauf zwei Maisblätter und den Stengel.

Danach kreuzweise die Schnur wickeln und am Schluss verknüpfen. 

Am Besten arbeitet man zu zweit: Einer hält und der Zweite wickelt und knüpft.



6. Die Maisblätter zu Flügel stutzen mit der Schere.


Fertig ist die Libelle!

Wer mag kann gleich noch eine zweite basteln...

Was werkelst du mit 🌽?

Eine Libelle mehr für die Sammlung hier im Blog:

Libelle aus Pfeiffenputzer und Holzperlen - Libelle aus Ahornflügel und Glasperlen - Libelle aus Pfeiffenputzer und Bügelperlen (wetterfest für draussen)

Herzlichen Dank für deinen Besuch hier und ich freue mich über jeden Kommentar!

Kommentare:

  1. Sehr ansprechend! Ich hab als Kind gerne mit Mais gefrickelt...
    Grüße nach Züri!
    astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für den lieben Kommentar, liebe Astrid!

      Löschen

Der Kommentar wird demnächst frei geschalten. Danke für deine Geduld!