der Osterhase ist unterwegs - ein Upcycling-Projekt
30+ Ideen für Ostern
Wunderblumen - öffnen sich wie von Zauberhand...
Die Vögel bekommen ihr eigenes Vogelhaus
Buchzeichen: Origami-Herzen

Freitag, 28. August 2015

Für kleine und grosse Sternengucker...


...gibt es heute Tipps und auch 4 Bastelideen. Ende August und im September sind ideale Bedingungen um die Sterne zu beobachten oder den Weg des Mondes über den Himmel zu verfolgen. Auch wenn wieder Schule ist, für Nachteulen passt es ja Freitag- und Samstagabend. Der Leuchtstreifen auf dem Bild ist leider keine Sternschnuppe, sondern ein Flugzeug....vielleicht beim nächsten Mal.


Wir haben eine drehbare Sternenkarte, die wir mit dem Kompass ausrichten und dann mit der Taschenlampe drauf schauen. Zum Nachlesen kann ich dir diese Seite  empfehlen: www.br.de/themen/wissen/sternenhimmel-sterne-bayern
Wir sind zwar etwas weiter westlich, aber es passt immer noch gut. 


Hier im Blog habe ich 4 Bastelideen für dich:
1. Ein Mond- Notizbuch zum selber machen
2. Eine Mond-Leuchte für's Kinderzimmer (für Handmade Charlotte in englisch)
3. Das Sternzeichen deines Kindes als Leuchtkasten (für Handmade Charlotte in englisch)
4. Cooles Accessoire für Jungs: Planeten-Anhänger aus Fimo

PS: HIER geht's zu den Farbwirbeln in der Milchstrasse (kitchen science) und einem Kometen-Karussell



In Zürich gibt es an der Gladbachstrasse den Sirius-Spielplatz und sogar zwei Sternenwege in der näheren Umgebung (Uetliberg und Hochwacht). Für Kinder ab 8 Jahren sind Besuche in Sternwarten und Planetarien spannend. Informiere dich doch, welche es in deiner Nähe gibt.


Als Buchtipp gibt's nochmals die Weltraum-Katze :)



Die ersten zwei Bilder im Beitrag sind mit der Canon G7X gemacht worden. Von unserem Balkon aus mit einem Stativ. Sie hat eine Programmfunktion für Sternenhimmel, mit der es sehr gut klappt. Nur ist der Stadthimmel natürlich viel zu hell.....Ich habe mir eine App besorgt für's iphone und werde dir bald berichten, ob das auch geht.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen