Frozen bubbles
Wie du aus einem Handschuh einen kuscheligen Dinosaurier nähen kannst
Kekse mit Durchblick - glass stained cookies
7 Ideen für Scherenschnitte im Winterhalbjahr
Adventszeit: Viel Spass beim Basteln und Backen

Freitag, 1. April 2016

Der Kaktus wird umgetopft - Nadelkissen zum selber nähen


Für mein neues Nadelkissen habe ich einen Kaktus aus Filz gewählt. Stachlig in der Natur und bei mir auf dem Arbeitstisch. Natürlich mit Blüten und Wurzeln, damit man den Kaktus auch umtopfen kann. Dieses Nähprojekt ist ideal für Anfänger, die von Hand Knopfloch-Stich üben oder für dich, wenn du einfach wieder mal ein neues Nadelkissen brauchst.
 

Was du dafür brauchst:
KAKTUS
 - grüner Filz ca. 15x20cm
- Handvoll Stopfwatte
- weisses Nähgarn oder Häkelgarn
- braune Wolle für die Wurzeln
- passende Nähnadel
- Schere 
- PDF Vorlage, ausgedruckt
- kleiner Blumentopf aus Ton
- Stecknadeln

Option: Bleistift zum Stopfen

BLÜTEN
- roter und gelber Filz für die Blüten
- bunte Plastikperlen
- Handnähfaden

Hinweis: Dies ein Bastelprojekt ab dem Kindergartenalter und älter, wegen verschluckbarer Kleinteile und Stecknadeln!

Der fertig genähte Kaktus ohne Stecknadeln und einfacher Filzblüte (ohne Perlen) würde natürlich super als Spielzeug in den "Garten" im Kinderzimmer passen. Einfach die Wurzeln gut annähen, damit sie nicht "gegessen" werden... 


1. Aus dem grünen Filz sechs Scheiben ausschneiden. Immer zwei übereinanderlegen. Längs in der Mitte mit grossen Stichen zusammen nähen.
2. Mit dem Knopflochstich rundeherum zusammennähen. Beidseitig eine Öffnung von ca. 15mm lassen. 
3. Die drei Stücke in der Mitte zusammen schlaufen (siehe oranger Faden links unten). 


4. Jedes Stück mit Stopfwatte ausfüllen. Ein Stift hilft dabei. Danach die Öffnungen mit Knopflochstich verschließen.


5. Mit dem weissen Garn und der braunen Wolle Wurzel annähen. Einmal durchstechen, verknüpfen und abschneiden. So viel Mal wiederholen, bis es genügend Wurzeln hat.


6. Münzgrosse Kreise aus dem gelben und rotem Filz ausschneiden und mit den bunten Plastikperlen zu Blüten zusammenstellen. An den Kaktus nähen.   
7. Den Kaktus in den Blumentopf stecken.
Fertig ist das Nadelkissen!


 Wie du siehst ist es nicht bei einem Nadelkissen geblieben. Die ovale Form habe ich in die Länge gezogen, aber auch aus 3 langen Streifen einen länglichen Kaktus genäht.


Tipp: Ob mit Filz von Hand oder mit der Maschine genäht -  aus Karton gemalt und zusammen gesteckt - als bemalte Steine - Sukkulenten sind super DIY-Projekte für mit Kindern zusammen. HIER gehts zu meinem Kaktus-pinterest-board mit vielen tollen Ideen...
Brauchst du noch Kaktusblüten-Inspirationen? Dann HIER entlang.


Herzlichen Dank für deinen Besuch hier bei schaeresteipapier. Über einen Kommentar freue ich mich immer. Verpasse keinen Beitrag mehr und setzt den Blog doch auf deine Leseliste.

Kommentare:

  1. Bei dieser Art Kaktus bin ich gern beim Umtopfen behilflich...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Stecknadeln garantiert ohne Pieksen! Dass man den Kaktus umtopfen kann, war meinem Sohn wichtig. Den ersten hatte ich im Topf festgenäht...
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen
  2. Hallo Natalie
    Er steht bei mir noch immer im Nähzimmer auf dem Bilderbord und verbreitet dort gute Laune :-)
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja super, Natalie, wenn du erlaubst, teile ich das gleich auf Facebook.

    Herzliche Grüße
    Xenia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Natalie, ich habe deine Kakteen schon auf Instagram bewundert, die sind wirklich sehr witzig und es besteht auch keine Gefahr, dass man zu viel oder zu wenig wässert..
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Verena
      Diese Kakteen sind wirklich robunst :-)
      Herzlicher Gruss
      Natalie

      Löschen