Big Bubbles - selbst gemacht - mit Erfahrungsbericht
Es wird tierisch - Blumentöpfe bemalen
Das Minihaus im Loorbeer
Die Knospen gehen auf bei den Wunderblumen
Papier mâche Schalen mit Frühlingsblumen

Montag, 21. Mai 2018

Schweizer Vorlesetag - Mittwoch 23. Mai 2018


Diesen Mittwoch findet der erste Schweizer Vorlesetag statt. Auf schweizervorlesetag.ch findest du die Übersichtskarte, wo du eine passende Lesung in deiner Region finden kannst. Vorgelesen wird privat, in der Schule, im Auditorium, im Kulturzentrum oder sogar in der Badi :-)

Ich möchte in diesem Beitrag erzählen, was bei uns über die Jahre (mein Sohn wird im Sommer 13 Jahre alt) schon vorgelesen wurde und ein paar kleine DIY-Ideen.

ZUHAUSE
Knabbert und kleckert der Nachwuchs gerne, empfehlen sich im 1. un 2. Lebensjahr stabile Kartonbücher oder es gibt auch plastifizierte Büchlein (gedacht für die Badewanne) die auch für an den Buggy gute Dienste leisten. 

Bei den Bilderbüchern gibt's manchmal schon ganz viel Text drin und wenn man sie vorliest kann es sein, dass Ende Kindergarten, Anfangs erstes Schuljahr plötzlich der Kommentar kommt: "Das hast du falsch gelesen, das heisst richtig...."
Bei uns wurden natürlich zuerst die Bücher aus der eigenen Kindheit, die die Grosseltern ganz lieb aufbewahrt haben, hervorgeholt und gelesen. 
Das waren u.a. Schellenursli, die Raupe Nimmersatt, die drei Räuber...vorzustellen brauche ich sie nicht, denn sie sind so gut, dass sie nach wie vor in Bibliotheken und Buchhandlungen aufliegen.

Neuentdeckungen waren z.B. die Serie der "Familie Maus" von Kazuo Iwamura mit Reimen von Rose Pflock, "Zuhause" von Carson Ellis, "Steckt" von Oliver Jeffers und "Wenn du Sorgen hast, rolle einen Schneeball" von Sang-Keun Kim  

Gezielt Erstlesebücher gab es bei uns nicht, wir haben auch wieder die eigenen Kinderbücher hervorgeholt und dabei als Erwachsene gemerkt, wie gut Astrid Lindgren und Michael Ende geschrieben haben. 
Aber auch bei ihren Geschichten, sind wir manchmal nicht über das erste Kapitel hinausgekommen, weil die Geschichte den Nachwuchs nicht gleich gefesselt hat, wie einem selbst als Kind. Das muss man akzeptieren und gleich auf die Suche gehen, für ein neues Buch, dass beiden gefällt!

Bei J.K.Rowling mit Harry Potter oder Cornelia Funke mit Tintenherz oder Drachenreiter sind wir da fündig geworden.

BUCHZEICHEN SELBER MACHEN

Das Vorlesen der Bücher kann einige Zeit dauert und da braucht es natürlich Buchzeichen. Da diese bei uns immer irgendwie verschwinden, braucht es immer wieder neue davon.



COMICHELDEN AN DER WAND
...respektive an der Fensterscheibe

Auch Comics gehören bei uns dazu, die Sammlung von Asterix&Obelix, sowie Lucky Luke sind in Gebrauch und erweitert worden. Die Zeichnungen eignen sich super für Fensterbilder, da sie auch diesen schwarzen Umrandungsstift haben. HIER gehts zur Anleitung. PSSST....Ist auch eine Idee für den Vatertag.



Auf Pinterest findest du alle meine Büchertipps von meiner Serie Bücher-Montag und noch mehr Ideen für Buchzeichen oder DIY von Büchern inspiriert.

Hier noch mehr Tipps zum Schweizer Vorlesetag:

- Bei Mint und Malve gibt's die Blogparade #Vorlesefieber dazu, bei der ich gerne teilnehme
- Rita von die Angelones mit Bücher machen Leute
- Bei Brambrillas Mitmachspass gibt's eine Geschichte zum Vorlesen
- Beim Nord-Süd-Verlag gibt's den Regenbogenfisch in Zürich

Herzlichen Dank für's reinschauen hier im Blog. Über einen Kommentar freue ich mich immer!

Kommentare:

  1. Liebe Natslie, danke für deinen Beitrag zur Blogparade #vorlesefieber! Die Idee mit den Zootieren find ich ja super, die haben wir eh noch da aus den Tischbomben von Silvester und Geburtstagen. 😊 Auch deine Pinterestboards werd ich gerne anschauen, da ist bestimmt einiges für meine Boards "Buchiges DIY" und "Buchzeichen" dabei. Liebe Grüsse und einen schönen Vorlesetag! Eliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Eliane, für die Blogparade!

      Löschen