Adventskalender mit Nikolaus
DER STICKRAHMEN WIRD ZUM ADVENTSKRANZ...
Ein Karussell im Einmachglas für Weihnachten
Kekse mit Durchblick - Glass stained Cookies
Schneeflocken - Scherenschnitte

Freitag, 25. Januar 2019

Einen süssen Pinguin für den Valentinstag basteln!


Der Januar ist für mich der Monat der Pinguine. Vor drei Jahren habe ich mir putzige Vögel in Frack aus Pappbechern ausgedacht. Beim Aufräumen sind sie mir jetzt in die Hände gefallen und ich hatte eine Idee: Warum lasse ich sie nicht ein grossen rotes Herz halten und bekomme damit eine süsse Idee für den Valentinstag... Dafür musste ich einfach den horizontalen Schnitt für die Flügel durch einen vertikalen ersetzen! 
Diesmal gibt's das tutorial mit allen Schritten in Bildern und einer Vorlage der Flügel, Schnabel und Füsse zum ausdrucken. Die Valentinstag Deluxe-Edition sozusagen...mit einer süssen Überraschung am Schluss!

Was du für einen Pinguin brauchst:

Material:
- 2 Pappbecher à 3dl
- A4-Halbkarton oder dickes Zeichenpapier
- 2 grosse weisse Sticker à 20mm
- zwei kleine schwarze Sticker à 8mm
- PDF-Vorlage, zum ausdrucken in  FARBE oder GRAU

- Acrylfarbe: Schwarz, Weiss, Orange und Rot

- Deckel als Palette
- Malunterlage

Werkzeug:
- Schere
- Japanmesser*
- Pinsel

Ideal für's Kindergartenalter, ein Nachmittags-Projekt, mit Pause wenn die Farbe trocknet.

Tipp: Wenn du dickes Zeichenpapier in Schwarz, Rot und Orange vorrätig hast, kannst du auch nur die Becher bemalen.

* Japanmesser nur unter Aufsicht eines Erwachsenen verwenden !!!


Schritt 1:
Schneide bei einem der Becher den oberen Rand ab. 1.5-2cm breit.


Schritt 2:
Bemale die zwei Becher zuerst mit weisser, dann mit schwarzer Acrylfarbe. Ich verwende die Farbe immer unverdünnt. Beide Becher bekommen einen Streifen von 7cm in Weiss. Trocknen lassen.
Mit der schwarzen Farbe zuerst die Konturen aufmalen und dann den restlichen Becher flächig schwärzen.


Schritt 3:
Den Halbkarton BEIDSEITIG mit oranger, roter und schwarzer Farbe bemalen.
Vor dem Umdrehen zuerst trocknen lassen...


Schritt 4:
Aus dem bemalten Halbkarton gemäss Vorlage die Umrisse der Formen für Schnabel, Füsse, Flügel und Herz herausschneiden.


Schritt 5:
Jetzt noch genauer zuschneiden.


Schritt 6:
Mit dem Japanmesser vorsichtig beim unteren Becher (Bauch) am Rand einen 3 cm langen Schnitt machen. 

* Du übernimmst das am Besten, wenn dein Kind den Umgang mit einem Japanmesser noch nicht beherrscht. Gilt auch für die weiteren Schnabel-und Flügel-Schnitte.


Schritt 7:
Schneide für den Schnabel ein Karo (wie auf der Spielkarte) mit einer Breite von 3cm und einer Höhe von 2cm.
Den Schnabel faltest du bei den Ecken. In der Mitte leicht knicken.


Schritt 8:
Seitlich je einen Schnitt von 3.5cm für die Flügel.


Schritt 9:
Das Herz in der Mitte falten und einen Schnitt von 1.5 cm durch beide Hälften machen.


Schritt 10:
Jetzt den Schnabel, die Flügel und Füsse an den richtigen Stellen einfädeln. Den Schnabel kann du etwas rausziehen und verformen, so dass er richtig sitzt.


Schritt 11:
Jetzt die Weissen und schwarzen Sticker als Augen aufkleben.

Tipp: Falls die Sticker nicht halten, sie ablösen und mit dem Leimstift bestreichen und ankleben.


Schritt 12:
Das Herz mit den Flügelspitzen auffädeln und die Länge der Flügel im Inneren des Bechers anpassen.


Fertig!


Nein nicht ganz, wenn du magst, kannst du etwas Süssen im Becher verstecken. Dafür brauchst du ein Stück Seidenpapier (21x21cm) zu einem Kreis geschnitten und Schokolade-Herzen.


Psst, am besten nichts vorher verraten.....



Anmerkung: Der grosse Pinguin ist aus 3dl-Bechern, der kleine Vogel in der Diashow im Titel ist aus 2 Espresso-Bechern gebastelt.


Lies auch das zum Valentinstag: einfacher Origami-Briefumschlag - ein Schnipp-Schnapp mit Vorlage - leckere Orangenkekse

Herzlichen Dank für deinen Besuch hier im Blog. Über einen Kommentar freue ich mich immer!

Kommentare:

  1. ...süß in doppelter Hinsicht, liebe Natalie,
    wieder eine tolle Idee,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Der Kommentar wird demnächst frei geschalten. Danke für deine Geduld!