Adventskalender mit Nikolaus
Herbstblätter bemalen
Schiff Ahoi - mit dem Nussboot
Ein Räbeliechtli schnitzen
Experiment mit Rosskastanie und UV-Licht

Sonntag, 30. Juni 2019

Mit Klee und Blüten - ein sommerliches Pappmaché-DIY


Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Für die 5blogs100ideen-Challenge wollte ich diesen Monat ein Pappmaché-Projekt beisteuern. Eine einfache Schale sollte es sein. Auf dem Balkon wächst üppig Klee und ein paar bunte kleine Blüten passen gut dazu und ich könnte doch mal ausprobieren, wie dünn und transparent ich Pappmaché hinkriege.
Meine liebste Arbeitsweise ist diejenige mit verdünntem Weissleim und weichem Pinsel.
Im Sonnenlicht trocknet alles innerhalb von zwei Stunden, weshalb ich die feuchte Schale wie immer rausgestellt und eine grosse Überraschung erlebt habe. Der Klee mit Weissleim ist nicht Sonnenlicht beständig und hat sich komplett entfärbt! Ist das jetzt ein fail oder sollte es so sein....Sieht fast wie die weissen Blätter der Hortensie aus, oder?....
Ich habe dann noch eine zweite Schale gemacht und diese in der Wohnung trocknen lassen. Mit 36 Stunden Trocknungszeit deutlich länger, dafür blieb der Klee grün!

Mit der Transparenz bin ich zufrieden! Die Schale ist noch etwas weich...das nächste Mal mit einer Lage Seidenpapier mehr...als Lampion wäre es toll...wo sind noch mal die Luftballone...


Für eine Schale brauchst du etwa 20 Kleeblätter und 3x5 bunte kleine Blüten. Diese legst du für eine Woche zwischen Papierseiten und beschwerst den Stapel mit 2-3 schweren Büchern. Wenn du eine Blumenpresse hast, umso besser...


Papiermaché-Schale mit Klee

Was du alles brauchst:

Material:
- weisser Tüll ca. 21x30cm
- weisses Seidenpapier ca. 2x A4
-etwa 20-25 getrocknete Kleeblätter und 15 Blüten
- Weissleim
-Wasser

- flache, runde Schale mit Durchmesser 19cm, Höhe 5cm
- Cellophan*
-Mischgefäss 

Werkzeug:
- Schere
- breiter, weicher Pinsel

*Ich wollte eine Plastikalternative für Cellophan suchen und habe dabei herausgefunden, dass die Folie ja aus Zellulose besteht! Am besten die unbehandelte, die ist sogar kompostierbar.


Hinweis: Mit kleinen Kinder besser stabileres Papier wie Verpackung- oder Kopierpapier verwenden. Hornveilchen und Gras zerreissen nicht so schnell. Eine bunter Tee-Blütenmix geht auch gut: einfach rein streuen. Probiere aus, wie es mit dem "handling" klappt und wenn sich das Kleeblatt zusammenrollt herauszupfen und ein neues Blatt (Reserve) reinlegen.

Wie es geht:

1. Schritt 
Schneide ein Stück Cellophan-Folie ab und kleide das Innere von der Schale damit aus. 


2. Schritt
Schneide den Tüll und das Seidenpapier in Stücke von etwa 3x5cm.


3. Schritt
Mische 1 EL Weissleim mit 1 TL Weissleim.
Für die Schale brauchst du ca. 2-3 EL Leim.


4.Schritt
Bestreiche die Folie komplett mit dem Leim-Mix und lege abwechslungsweise Tüll-und Seidenpapier-Stücke in die Schale. Bestreiche zwischendurch alles mit dem verdünnten Weissleim. Die Stücke dürfen gerne über den Rand herausschauen.


5.Schritt
Lege nun vorsichtig die Kleeblätter in die feuchte Schale und betupfe sie mit dem Pinsel. 
Als zweites werden die kleinen Blüten verteilt.


Die getrockneten Pflanzen müssen richtiggehend eingeweicht sein. Sammelt sich Leim am Boden an, einfach die Schale langsam etwas im Kreis drehen.

6.Schritt
Und hier kommt mein Standard-Satz wie bei allen Pappmaché-Anleitungen bisher:
Lass die Schale trocknen, am Besten draussen in der Sonne... 


...das ging zwar nur zwei Stunden, aber den Klee hat es mit komplett ausgebleicht.


Darum: Besser drinnen trocknen lassen (geht etwa 36h) dafür bleiben die Farben erhalten.

7. Schritt
Die Papier-Schale aus der Form nehmen und kontrollieren, dass aller Leim komplett getrocknet ist. So lässt sich die Folie sehr einfach ablösen. Kommt das Papier mit, noch weiter trocknen lassen.


Welche gefällt dir besser? Die Grüne oder Weisse?


Gerne nehme ich an der 5blogs100ideen-Gerne nehme ich an der Challenge #5blogs1000ideen von @titatoni @filizitycom @dekotopia @bonnyundkleid @gingered_things  teil und habe den Beitrag bei Liska von dekotopia verlinkt und gehe mir jetzt gleich die weiteren Ideen anschauen.

Herzlichen Dank für deinen Besuch hier im Blog. Über einen Kommentar freue ich mich immer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar wird demnächst frei geschalten. Danke für deine Geduld!