40+ Ideen für Ostern
Osterhase aus Milchverpackung
Leckere Osterkekse
Wunderblumen
Vogelhäuschen

Sonntag, 8. Januar 2017

Eislaternen - mit Blütenblätter


Die Eislaternen sind endlich ganz durchgefroren und die bunten Tulpenblätter leuchten wunderschön im Halbdunkel.




Für eine Laterne brauchst du: 
- 2 dünnwandige Plastikgefässe (bei mir Joghurtbecher) in unterschiedlicher Grösse, die kaputt gehen dürfen. 
- Malerklebeband 
- gegen den Auftrieb vom Wasser ein paar Steine zum beschweren des inneren Bechers.
- Blütenblätter (bei mir ist es eine welke Tulpe)
- Schere
- Teelicht


Wie es geht:
1. Den grossen Becher ca. 3/4 mit Wasser füllen. Schon mal zwei Blütenblätter hineinlegen.
2. Den kleinen Joghurtbecher reinhalten und mit Steinen beschweren.
3. Mit Klebeband übers Kreuz fixieren. Dan restliche Blätter den Rand entlang verteilen.
4. Bei Bedarf Wasser bis knapp unter den Rand nachfüllen.
5. In die Kälte oder in den Tiefkühler rausstellen und WARTEN....
6. Zum herauslösen die Laternen kurz nach drinnen nehmen. Den Plastik am Rand einschneiden und Streifen runterziehen. Vorsichtig herauslösen und sofort wieder in die Kälte nach draussen.

Meine haben draussen 4 Nächte gebraucht, bis sie ganz durchgefroren waren.
Nach zwei Tagen habe ich den inneren Becher herausgelöst, damit der Boden besser einfrieren konnte.


Finde es immer wieder faszinierend, wie das Wasser einfriert und welche Muster dabei entstehen.




Herzlichen Dank für deinen Besuch hier bei schaeresteipapier.ch
Über einen Kommentar freue ich mich immer!